Trainer von Altona

  • 111 Antworten
  • 48777 Aufrufe
Re: Trainer von Altona
« Antwort #15 am: 26. Oktober 2009, 21:47:46 »
Vielen Dank Leute!  Das ist echt Spitze. Mit Hilfe eines Chronisten sieht die Trainerübersicht nun so aus:



Edit: aktuelle Übersicht weiter unten

« Letzte Änderung: 06. Januar 2012, 15:10:38 von eilbek-andi »
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Karsten

  • *****
  • 3687
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #16 am: 27. Oktober 2009, 00:22:04 »

Dann sollte aber auch nicht verschwiegen werden, dass mein späterer Sportlehrer an der Schule Thedestraße, Alfred Fausack, in der Saison 1948/49 zumindest für einige Zeit auch das Traineramt beim AFC innehatte. Der olle Schleifer, der... ;D
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

*

BECHER

  • ****
  • 461
Re: Trainer von Altona
« Antwort #17 am: 27. Oktober 2009, 05:22:12 »

Dann sollte aber auch nicht verschwiegen werden, dass mein späterer Sportlehrer an der Schule Thedestraße, Alfred Fausack, in der Saison 1948/49 zumindest für einige Zeit auch das Traineramt beim AFC innehatte. Der olle Schleifer, der... ;D

Der Schleifer ansich´(würde Dittsche sagen) wurde an dieser Schule offenbar erfunden  :o
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.

Oscar Wilde

*

Karsten

  • *****
  • 3687
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #18 am: 27. Oktober 2009, 09:53:14 »

Dann sollte aber auch nicht verschwiegen werden, dass mein späterer Sportlehrer an der Schule Thedestraße, Alfred Fausack, in der Saison 1948/49 zumindest für einige Zeit auch das Traineramt beim AFC innehatte. Der olle Schleifer, der... ;D

Der Schleifer ansich´(würde Dittsche sagen) wurde an dieser Schule offenbar erfunden  :o

Wohl wahr. Aber das hat mich auch nicht daran hindern können, selber mit dem Fußballspielen anzufangen.... ;)
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #19 am: 21. September 2010, 22:08:04 »
Pressemitteilung des AFC (21.09., 20.57 Uhr):


Thomas Seeliger sportlicher Leiter Fußball

Der Vorstand von Altona 93 berief bei seiner letzten Sitzung unseren Liga-Trainer Thomas Seeliger auch zum sportlichen Leiter der Fußballabteilung. Thomas Seeliger ist damit, neben seiner Trainertätigkeit, jetzt auch mit der sportlichen Planung und der Verantwortung für den Leistungsfussball in unserem Club betraut. Der Vorstand freut sich einen ehemaligen Spieler und jetzigen Trainer unserer Ligamannschaft mit dieser Aufgabe betrauen zu können.

Dazu Thomas Seeliger: "An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem Vorstand bedanken, der mich neben meiner Funktion als Trainer auch zum sportlichen Leiter der Fußballabteilung  bestellt hat. Ich werde diese Aufgabe mit Unterstützung unseres Ligaobmanns Robert Schulze und meinem Co-Trainer André Jütting angehen.

Wir werden die Weichen in Richtung einer erfolgreicheren Zukunft der Fußballabteilung stellen. Eine leistungsorientierte Jugendarbeit ist hierfür unabdingbar, um die Liga auch mit eigenen Ressourcen zu bedienen."
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

dämel

  • ****
  • 343
Re: Trainer von Altona
« Antwort #20 am: 22. September 2010, 16:38:57 »
Pressemitteilung des AFC (21.09., 20.57 Uhr):
Wir werden die Weichen in Richtung einer erfolgreicheren Zukunft der Fußballabteilung stellen.

Nicht zu verwechseln mit einer erfolgreichen Zukunft.  ;)

*

Rolex

  • *****
  • 1928
Re: Trainer von Altona
« Antwort #21 am: 22. September 2010, 18:01:07 »
Der Vorstand von Altona 93 berief bei seiner letzten Sitzung unseren Liga-Trainer Thomas Seeliger auch zum sportlichen Leiter der Fußballabteilung.

Von welcher Fussballabteilung jetzt? Es gibt beim AFC 4 Fussballabteilungen plus die Abteilung Fußball-Fans. Nämlich die Abteilung Ligamannschaft, die Abteilung Fussball (inkl. 2. Mannschaft, Senioren und Supersenioren), die Fussballjugendabteilung und die Fussball-Frauen und Mädchenabteilung.
Ist er jetzt sportlicher Leiter der Ligamannschaftsabteilung oder des gesamten Fussballbereichs, sprich aller Fussballabteilungen?
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #22 am: 23. September 2010, 14:09:22 »

Ist er jetzt sportlicher Leiter der Ligamannschaftsabteilung oder des gesamten Fussballbereichs, sprich aller Fussballabteilungen?

Gute Frage. Nebenbei: Was ist jetzt mit Lotz? Bleibt er "Berater" oder macht Seeliger jetzt auch seinen Job?

*

DerDicke

  • *****
  • 2455
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #23 am: 23. September 2010, 20:21:10 »
Ich vermute alles bleibt beim alten.
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

Karsten

  • *****
  • 3687
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #24 am: 27. September 2010, 11:13:00 »

Ist er jetzt sportlicher Leiter der Ligamannschaftsabteilung oder des gesamten Fussballbereichs, sprich aller Fussballabteilungen?

Gute Frage. Nebenbei: Was ist jetzt mit Lotz? Bleibt er "Berater" oder macht Seeliger jetzt auch seinen Job?

Diese eine offene Frage zumindest kann beantwortet werden, jedenfalls, wenn man der "Hamburger Morgenpost" von heute Glauben schenken kann. Die Position von Ronald Lotz als Berater von Dirk Barthel bleibt danach von den Veränderungen unberührt.
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #25 am: 27. September 2010, 11:17:35 »

....Die Position von Ronald Lotz als Berater von Dirk Barthel bleibt danach von den Veränderungen unberührt.


Was für eine geniale Berufsbezeichnung:  Berater des Präsidenten.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Karsten

  • *****
  • 3687
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #26 am: 27. September 2010, 11:22:58 »

....Die Position von Ronald Lotz als Berater von Dirk Barthel bleibt danach von den Veränderungen unberührt.


Was für eine geniale Berufsbezeichnung:  Berater des Präsidenten.

Wenn schon, müsste es korrekt heißen: Berater des 1. Vorsitzenden (des Vorstandes), satzungsgemäß gibt es beim AFC kein Präsidium und somit auch keinen Präsidenten...
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #27 am: 10. Dezember 2010, 16:16:40 »
Blog trifft Ball bloggt heute:

Vertrag verlängert. Der schönste Trainer unterschreibt für zweitere Jahre beim besten Klub. btb meint: Glückwunsch “Seele”.

http://blog-trifft-ball.de/wochenticker-49-hsv-fc-st-pauli-sc-victoria-tsv-buchholz-altona-93-germania-schnelsen-usc-paloma-bramfelder-sv-curslack-neuengamme-concordia-condor-rugenbergen-oberliga-hamburg/
*if the kids are united, they will never be divided*

*

Karsten

  • *****
  • 3687
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #28 am: 18. Dezember 2010, 11:51:35 »

Ich packe das mal hier mit rein, obwohl in dem Beitrag neben dem Fakt der Vertragsverlängerung mit Thomas Seeliger für weitere zwei Jahre ja noch viele andere Themen auftauchen, wie mögliche Qualifikation für die "neue" Regionalliga in der Saison 2011/12, wirtschaftliche Zahlen des Vereins, aktueller- und künftiger Kader, AJK......:http://www.sport-nord.de/news/index.php?news_id=15384
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #29 am: 06. Januar 2012, 15:09:55 »
Update:  Mit Hilfe von Statistiker Harald Igel konnten weitere Lücken geschlossen werden:


...siehe nächsten Eintrag
« Letzte Änderung: 09. Januar 2012, 17:48:41 von eilbek-andi »
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).