Trainer von Altona

  • 111 Antworten
  • 50580 Aufrufe
Re: Trainer von Altona
« Antwort #30 am: 09. Januar 2012, 17:47:58 »
Habe nochmal was geändert, da mir folgende Mail/Info zuging:


"In der Saison 1950/51 war Hermann Stennull Trainer vom AFC. Siehe hierzu „AFC – 111 Ligajahre im Auf und Ab“ von Jürgen Schrader alias Norbert Carsten, hier S.162 das Bild und Text S. 163, 2. Absatz. Stennull kam von Bremerhaven 93 als Spieler. Hat vorher bei OGC Nizza, SGOP Posen und dem HSV gespielt. Hierzu siehe auch „Mit der Raute im Herzen“ Anhang S. 461. Stennull Trainer beim FC Luzern (1951–1955), wo u.a. die Hamburger Spieler Haase und Kruppa kickten.

Peter Domagalla, geb. 09.07.1944 (früher Spieler beim FC St. Pauli). War Harry Stahl nicht auch Trainer bei Duwo 08? Leider kein Geb. Datum vorhanden.

Kurt Krause kann ich mir als Trainer beim AFC ab 1947 nicht vorstellen. Er war zu dieser Zeit Spieler in Eckernförde und ab 1949 beim Itzehoer SV, 1950/51 Spieler in der Oberliga Nord. Lt. AFC Buch (S. 150 unten) war 1947 ein Herr Westphal Trainer. Ab 1948 dann Herrmann Behnke und dann in der gleichen Saison ein Herr Fausack...."
« Letzte Änderung: 09. Januar 2012, 18:27:51 von eilbek-andi »
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Trainer von Altona
« Antwort #31 am: 09. Januar 2012, 17:54:20 »
Trainer von Altona 93:

01.07.1947 - 30.06.1948: Westphal
01.07.1948 - 31.12.1948: Behnke, Herrmann
01.01.1949 - 30.06.1949: Fausack, Alfred
01.07.1949 - 30.06.1950: Behrens, Günter (18.12.1922)
01.07.1950 - 30.06.1951: Stennull, Hermann
01.07.1951 - 30.06.1952: Garske, Erich (29.11.1911)
01.07.1952 - 30.06.1954: Panse, Herbert (06.03.1914)
01.07.1954 - 30.06.1955: Kirchrath, Klaus–Peter  (10.02.1927)
01.07.1955 - 30.12.1955: Springer, Rolf
01.01.1956 - 30.06.1957: Brust, Günther (14.10.1924)
01.07.1957 - ??.02.1960: Spundflasche, Heinz (04.12.1919)
01.07.1960 - 24.04.1965: Krause, Kurt (28.03.1920)
01.07.1965 - 09.02.1966: Behrens, Günter (18.12.1922)
10.02.1966 - 30.06.1966: Ullmann, Helmut (20.02.1920); Ullmann in der Saison verstorben! Interim: Günther Behrens und für die letzten 4 Spiele Werner Erb
01.07.1966 - 30.06.1967: Koch, Kurt (02.11.1919), wurde anschließend Bundesligatrainer beim HSV
01.07.1967 - 30.06.1968: Garske, Erich (29.11.1911)
01.07.1968 - 30.06.1970: Stahl, Harry   
01.07.1970 - 30.06.1971: Baureis, Karl (29.07.1934)
01.07.1971 - 30.06.1972: Dietz, Hans
01.07.1972 - 30.06.1978: Wendlandt, Horst (07.10.1934)
01.07.1978 - 30.06.1979: Eppel, Claus (15.10.1936)
01.07.1979 - 14.04.1980: Krontal, Wolfgang (20.03.1947)
15.04.1980 - 30.06.1980: Puchmüller, Edgar (29.08.1941)
01.07.1980 - 30.06.1982: Stapelfeld, Hubert (19.04.1941)
01.07.1982 - 30.06.1986: Reimann, Willi (24.12.1949)
01.07.1986 - 30.06.1988: Knodel, Uwe (28.07.1955)
01.07.1988 - 11.09.1990: Lorenz, Manfred (26.08.1946)
15.09.1990 - 25.01.1992: Stolina, Frank (10.04.1961)
02.02.1992 - 30.06.1992: Haury, Bernd (23.12.1942)
01.07.1992 - 30.06.1994: Noldt, Karl-Heinz (01.10.1952)
01.07.1994 - 30.06.1996: Schatzschneider, Dieter (26.04.1958)
01.07.1996 - 30.06.1997: Klobedanz, Andreas (28.06.1963)
01.07.1997 - 30.06.1998: Witte, Roy (17.03.1965) und Koy, Thorsten (20.10.1964)
01.07.1998 - 31.08.1999: Domagalla, Peter (09.07.1944)
01.09.1999 - 24.09.2000: Mönchmeyer, Jochen (12.11.1959)
25.09.2000 – 30.06.2007: Prohn, Andreas (07.06.1967)
01.07.2007 – 24.02.2009: Fröhling, Torsten (24.08.1966)
25.02.2009 - 01.06.2011: Seeliger, Thomas (20.09.1966)
seit 01.07.2011:  Dittberner, Oliver (18.10.1968)
« Letzte Änderung: 09. Januar 2012, 18:28:07 von eilbek-andi »
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #32 am: 23. Februar 2012, 12:44:07 »
 Oliver Dittberner und Andree Fincke bleiben weiterhin als Trainer beim Oberligisten Altona 93 aktiv. Um zwei Jahre verlängerte der Vorstand die zum Ende der Saison auslaufenden Verträge.

http://www.altona.info/2012/02/23/altona-93-verlangert-trainervertrage-um-zwei-jahre/

http://altona93.de/
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

gorska

  • ****
  • 446
Re: Trainer von Altona
« Antwort #33 am: 25. Februar 2012, 13:05:17 »
Klasse!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #34 am: 27. Februar 2012, 07:33:21 »
Heute im Sport-Mikrofon: Interview mit Oliver Dittberner (Seite 15). Zitat: "Ich glaube, dass wir Meister werden können"!
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #35 am: 27. Februar 2012, 10:02:55 »
Heute im Sport-Mikrofon: Interview mit Oliver Dittberner (Seite 15). Zitat: "Ich glaube, dass wir Meister werden können"!

Ja, wer will das nicht! :)
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #36 am: 27. Februar 2012, 16:55:23 »
Nich viel Neues im Interview. Bis zum 31.3.2012 muss Altona 93 sich zur Rgional Liga Nord 2012/13 anmelden...
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

hauke

  • ***
  • 90
Re: Trainer von Altona
« Antwort #37 am: 04. Mai 2012, 21:42:38 »
Spätestens seit heute Abend sollte man mal die Trainerfrage stellen - die Leistungen der letzten Spiele waren eine einzige Frechheit. Ich hatte bei OD schon in der ersten Halbzeit in Meiendorf den Eindruck, daß er schlichtweg resigniert hat. Aktuell macht die Mannschaft was sie will - und das ist nahezu nichts.
Ein absoluter Führungsspieler mit Antreiberqualitäten kann ich bei den bisherigen Neuzugängen nicht erkennen, also wird viel vom Trainer kommen müssen - und wenn selbst der sich nicht mehr aufraffen kann...

*

Rebell

  • *****
  • 2141
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Trainer von Altona
« Antwort #38 am: 05. Mai 2012, 03:48:24 »
Also die Spieler Leistungen sind zur Zeit unter aller Sau. Da kann man wohl auch nix mehr schönreden.
Mir fällt es trotzdem schwer gleich dafür den Trainer verantwortlich zu machen. Seeliger hat nunmal auch viel in die Grütze gehauen, was vom Vorstand lange akzeptiert wurde. Da kann auch ein neuer Trainer nicht mal eben zwei motivierende Sätze sagen und alles läuft wieder bestens. Seeliger hat soviel verkackt und das war anscheinend für viele sehr lange kein Problem im Verein. Er hat einen Scherbenhaufen hinterlassen und Dittberner muss diesen Haufen nicht nur wieder zusammenflicken, sondern er muss diesen "scheiß"-Haufen erstmal sortieren, bevor er anfangen kann das Mosaik wieder zu formen. Das geht nunmal nich so schnell, vorallem dann nich, wenn die Spieler continuierlich eine Leistung erbringen, die einfach scheiße ist...

ach einfach scheiße watt da heute wieder passiert is, aber ich muss nu auch endlich ma schlafen gehen und mir da in der Nacht nochma Gedanken drüber machen...
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Trainer von Altona
« Antwort #39 am: 05. Mai 2012, 13:34:56 »
Die Schuld nun bei Seeliger (mit ihm wurden Altona in der vergangenen Saison immerhin noch Fünfter) zu suchen bringt nichts und ist wahrscheinlich auch ein wenig der Uhrzeit Deines Postings geschuldet  ;)

Wahrscheinlich gibt es derzeit drei Hauptproleme:

1) Seit Saisonbeginn der Angriff, hier besteht dringend personeller Handlungsbedarf.
2) Seit kurzem auch die Abwehr (14 Gegentore in vier Spielen), hier macht sich das Fehlen von Clausen, dem wohl besten und beständigsten AFC-Spieler dieser Saison, bemerkbar.
3) Seit der Absage/Verschiebung der Regionalliga-Pläne fehlt es oft ein wenig an Motivation. Und das reicht aus, um gegen Mannschaften wie Meiendorf oder Oststeinbek, die sich im Abstiegskampf befinden, unterzugehen, besonders, wenn oft einfach auch noch Pech dazu kommt. Doch kann man die mangelnde Motivation in dieser Situation ganz dem Trainer ankreiden oder ist das auch eine Frage des Charakters der Mannschaft? Oder schlicht und einfach nur nachvollziehbar (geht ja den meisten Fans derzeit genauso)?

Re: Trainer von Altona
« Antwort #40 am: 05. Mai 2012, 22:11:48 »
@rebell

... obwohl es Dir schwer fällt, den aktuellen Trainer verantwortlich zu machen und Du ja auch nix mehr schön reden kannst, beginnst Du Deinen nächsten Satz sofort mit einer Entschuldigung für die aktuellen Verantwortlichen und schiebst dem alten Trainer die Schuld zu!

Du teilst hier aus, ohne dass Du Deine Aussagen sachlich mit Argumenten untermauerst.

- Was hat Seeliger denn in die Grütze gehauen?
- Was hat Seeliger denn verkackt und welchen Scherbenhaufen meist Du denn?

Nur mal zu Deiner Erinnerung, die sportliche Bilanz vom Trainer Seeliger:

Endergebnis Saison 2009/10 ..... Tabellenplatz 3, 66 Punkte, bis zum letzten Tag um die Meisterschaft mitgespielt, Pokal-Viertelfinale
Endergebnis Saison 2010/11 ..... Tabellenplatz 5, 54 Punkte, Pokal-Halbfinale

Aktueller Stand:

Tabellenplatz 10, 44 Punkte, Pokal aus in der 1. Runde

Seeliger wurde letztes Jahr nach dem letzten Spieltag entlassen, das neue Trainerduo wurde deutlich vor Saisonbeginn verpflichtet, hat eigene Spieler mitgebracht und die Mannschaft nach einigen Abgängen selber zusammengestellt. Jetzt die Schuld beim alten Trainer zu suchen ist nicht nur unsachlich, sondern zeigt einfach Deinen schlechten Stil und Dein mangelndes Fußballverständnis!

Wie Deine Antwort auf meine Zeilen aussehen wird, kann ich mir schon vorstellen. Du wirst mich persönlich angehen, aber die Argumente für Deine Aussagen schuldig bleiben. Das Du den alten Trainer nicht leiden kannst, zeigen Deine Beiträge. Warum Du diesen Hass nicht einmal ein Jahr nach der Ära Seeliger abgelegt hast, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

So, jetzt kannst Du Dir ja mal Mühe geben und mit Deinen Fußballverstand glänzen.....



*

dämel

  • ****
  • 343
Re: Trainer von Altona
« Antwort #41 am: 06. Mai 2012, 00:48:28 »
Wie Deine Antwort auf meine Zeilen aussehen wird, kann ich mir schon vorstellen. Du wirst mich persönlich angehen, aber die Argumente für Deine Aussagen schuldig bleiben.

Wie wäre es, wenn du dir gleich selbst antwortest?

Re: Trainer von Altona
« Antwort #42 am: 06. Mai 2012, 01:22:27 »
Wie Deine Antwort auf meine Zeilen aussehen wird, kann ich mir schon vorstellen. Du wirst mich persönlich angehen, aber die Argumente für Deine Aussagen schuldig bleiben.

Wie wäre es, wenn du dir gleich selbst antwortest?

Hat er doch schon! Außerdem weiß er alles im Voraus. Da hat man argumentativ schlechte Karten.  :(

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #43 am: 06. Mai 2012, 02:28:14 »
Oliver Dittberner hat einen Vertrag bis zum 30.06.2014.

Bis dahin werden wir ja hoffentlich besser werden, als in dieser Saison. ;)
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

Cheers

  • *****
  • 1414
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #44 am: 06. Mai 2012, 12:30:13 »
Oliver Dittberner hat einen Vertrag bis zum 30.06.2014.

Bis dahin werden wir ja hoffentlich besser werden, als in dieser Saison. ;)

All I can say is WE WE WILL BE STRONGER NEXT YEAR !!!
“When you start supporting a football club, you don’t support it because of the trophies, or a player, or history, you support it because you found yourself somewhere there; found a place where you belong.”