Trainer von Altona

  • 111 Antworten
  • 50644 Aufrufe
Re: Trainer von Altona
« Antwort #45 am: 06. Mai 2012, 20:26:35 »
Oliver Dittberner hat einen Vertrag bis zum 30.06.2014.

Bis dahin werden wir ja hoffentlich besser werden, als in dieser Saison. ;)

All I can say is WE WE WILL BE STRONGER NEXT YEAR !!!

Müssen wir auch, wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen  ;)

*

Cheers

  • *****
  • 1414
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #46 am: 06. Mai 2012, 20:47:23 »
Ich bin jetzt seit 34 Jahren Trainer, da habe ich gelernt, dass 2 und 2 niemals 4 ist.


Leo Beenhakker

 :P :P
“When you start supporting a football club, you don’t support it because of the trophies, or a player, or history, you support it because you found yourself somewhere there; found a place where you belong.”

*

Rebell

  • *****
  • 2141
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Trainer von Altona
« Antwort #47 am: 07. Mai 2012, 18:57:57 »
@rebell

... obwohl es Dir schwer fällt, den aktuellen Trainer verantwortlich zu machen und Du ja auch nix mehr schön reden kannst, beginnst Du Deinen nächsten Satz sofort mit einer Entschuldigung für die aktuellen Verantwortlichen und schiebst dem alten Trainer die Schuld zu!

Du teilst hier aus, ohne dass Du Deine Aussagen sachlich mit Argumenten untermauerst.

- Was hat Seeliger denn in die Grütze gehauen?
- Was hat Seeliger denn verkackt und welchen Scherbenhaufen meist Du denn?

Nur mal zu Deiner Erinnerung, die sportliche Bilanz vom Trainer Seeliger:

Endergebnis Saison 2009/10 ..... Tabellenplatz 3, 66 Punkte, bis zum letzten Tag um die Meisterschaft mitgespielt, Pokal-Viertelfinale
Endergebnis Saison 2010/11 ..... Tabellenplatz 5, 54 Punkte, Pokal-Halbfinale

Aktueller Stand:

Tabellenplatz 10, 44 Punkte, Pokal aus in der 1. Runde

Seeliger wurde letztes Jahr nach dem letzten Spieltag entlassen, das neue Trainerduo wurde deutlich vor Saisonbeginn verpflichtet, hat eigene Spieler mitgebracht und die Mannschaft nach einigen Abgängen selber zusammengestellt. Jetzt die Schuld beim alten Trainer zu suchen ist nicht nur unsachlich, sondern zeigt einfach Deinen schlechten Stil und Dein mangelndes Fußballverständnis!

Wie Deine Antwort auf meine Zeilen aussehen wird, kann ich mir schon vorstellen. Du wirst mich persönlich angehen, aber die Argumente für Deine Aussagen schuldig bleiben. Das Du den alten Trainer nicht leiden kannst, zeigen Deine Beiträge. Warum Du diesen Hass nicht einmal ein Jahr nach der Ära Seeliger abgelegt hast, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

So, jetzt kannst Du Dir ja mal Mühe geben und mit Deinen Fußballverstand glänzen.....

Watt, wer bist du denn?!
Also Herr Seeliger, schön dass Sie sich hier auch nochmal zu Wort melden. Es tut mir ja fast wirklich leid, dass Sie sich durch mich genötigt fühlen hier zu schreiben. Doch was meinen Sie denn sich einbilden zu können, dass meine Aussage auf "HASS" basierte? Meinen Sie aber es ist die richtige Art mir "mangelndes Fußballverständnis" und Aussagen auf "Hass" basiert vorzuwerfen und dann auch noch mit Vorurteilen mir gegenüber herumzuwerfen?!
Ich fand Ihr Niveau als Trainer schon nicht besonders hoch, aber Ihre Art eine Diskussion anzufangen finde ich doch besonders niedrig und das ist auch mein Grund ein Vorurteil von Ihnen zu bestätigen. Ich werde meine Aussagen hier nicht begründen, alleine aus dem Grund, da Sie dies gefordert haben.
Falls Sie versucht haben sich durch diese Aktion wieder als möglicher Trainerersatz ins Gespräch zu bringen, muss ich Ihnen leider sagen, dass es bei mir nicht von Erfolg gekrönt war. Ich wünsche Ihnen aber beim SV Blankenese mehr Erfolg, damit Sie nächstes Jahr in unsere Liga aufsteigen und uns mal wieder besuchen können...
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Trainer von Altona
« Antwort #48 am: 07. Mai 2012, 23:48:34 »
@rebell

.... viel sachliches habe ich wirklich nicht erwartet und mich eigentlich über mich selber geärgert, hier überhaupt etwas geposted zu haben. Aber Du hast mich mit Deiner Kreativität wirklich überrascht! Respekt, mich als Thomas Seeliger zu vermuten, der nichts besseres zu tun hat, als über dieses Forum seine Bewerbung als Trainer für Altona 93 abzugeben, ist schon wieder so komisch, dass ich mich wirklich nicht zurückhalten kann, hier nochmal etwas zu schreiben.

Mein Name ist Hendrik, bin Mitte 40 und habe auf allen Sportplätzen in HH freien Eintritt, weil ich immer noch aktiv als Schiedsrichter bis zur Bezirksliga tätig bin. Ich habe sogar in der Hinrunde auf der "Kicktipp"-Seite für Altona 93 mitgetippt. Sogar nicht mal schlecht!

Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage, substanzlos drauf zuhauen ist kein fairer Stil und disqualifiziert Dich leider auch hinsichtlich Deines Fußballverstandes! Anders kann ich es mir einfach nicht erklären, tut mich leid für Dich! Fakt ist und bleibt, die Ergebnisse waren in den beiden letzten Spielzeiten deutlich besser, als die noch aktuelle Saison. Aus diesem Grund wirst Du auch nicht vernünftiges schreiben können, was denn heute so viel besser ist, als die letzten Jahre.

In dem direkten Posting des "Fußballpoeten" vor meinen Zeilen, wurde genau so sachlich formuliert, wie ich es getan habe. Vielleicht war das ja Thomas Seeliger....

*

Rebell

  • *****
  • 2141
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Trainer von Altona
« Antwort #49 am: 08. Mai 2012, 00:33:01 »
@rebell

.... viel sachliches habe ich wirklich nicht erwartet und mich eigentlich über mich selber geärgert, hier überhaupt etwas geposted zu haben. Aber Du hast mich mit Deiner Kreativität wirklich überrascht! Respekt, mich als Thomas Seeliger zu vermuten, der nichts besseres zu tun hat, als über dieses Forum seine Bewerbung als Trainer für Altona 93 abzugeben, ist schon wieder so komisch, dass ich mich wirklich nicht zurückhalten kann, hier nochmal etwas zu schreiben.

Mein Name ist Hendrik, bin Mitte 40 und habe auf allen Sportplätzen in HH freien Eintritt, weil ich immer noch aktiv als Schiedsrichter bis zur Bezirksliga tätig bin. Ich habe sogar in der Hinrunde auf der "Kicktipp"-Seite für Altona 93 mitgetippt. Sogar nicht mal schlecht!

Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage, substanzlos drauf zuhauen ist kein fairer Stil und disqualifiziert Dich leider auch hinsichtlich Deines Fußballverstandes! Anders kann ich es mir einfach nicht erklären, tut mich leid für Dich! Fakt ist und bleibt, die Ergebnisse waren in den beiden letzten Spielzeiten deutlich besser, als die noch aktuelle Saison. Aus diesem Grund wirst Du auch nicht vernünftiges schreiben können, was denn heute so viel besser ist, als die letzten Jahre.

In dem direkten Posting des "Fußballpoeten" vor meinen Zeilen, wurde genau so sachlich formuliert, wie ich es getan habe. Vielleicht war das ja Thomas Seeliger....

Ich hätte nicht gedacht, dass ich extra darauf hinweisen muss, dass es sich um Ironie handelt, ich dachte das liegt auf der Hand...
Und deinen Beitrag mit dem vom Fußballpoeten zu vergleichen, finde ich auch belustigend. Er hatte ja mit seinem Posting gar nich mal so Unrecht, aber deine Vorurteile mir gegenüber finde ich alles andere als sachlich argumentiert...
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Trainer von Altona
« Antwort #50 am: 08. Mai 2012, 11:59:25 »
Lieber Realist,

es ist doch ein bisschen zu einfach wie du die Lage analysierst oder wie du argumentierst. Seeliger hatte in seiner Ära einen breiteren Kader und in der Spitze auch besser besetzten Kader der nach meinen Kenntnissen auch wesentlich teurer war als der Kader in der aktuellen Saison. Hier die weiteren Verfehlungen Seeligers aufzuzählen würde zu weit führen, wurde in der Vergangenheit auch zu Genüge getan.

Das Ergebnis dieser Saison ist überhaupt nicht zufriedenstellend, teilweise äusserst unwürdige Auftritte haben auch mich masslos geärgert (z.B in Pinneberg), aber ich habe auch teilweise Ansätze von Fussball gesehen die ich nunmehr jahrelang vermisst habe. Insofern sollte man dem Trainerteam noch etwas Zeit lassen, die hatte der aus meiner Sicht "Stümper" Seeliger auch. Die Vertragsverlängerung mit Dittberner und Co. halte ich allerdings für unnötig, ich hoffe das man sich dort im Falle des Ausbleibens von Erfolg nicht handlungslahm gemacht hat.

*

Cheers

  • *****
  • 1414
  • Meckerecke
“When you start supporting a football club, you don’t support it because of the trophies, or a player, or history, you support it because you found yourself somewhere there; found a place where you belong.”

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Trainer von Altona
« Antwort #52 am: 27. Mai 2012, 23:52:03 »

Oliver Dittberner (Trainer Altona 93): „Ich tippe grundsätzlich nicht. Es ist sehr schwer zu sagen. In einem Endspiel hat jeder die Möglichkeit zu gewinnen. Es sind zwei sehr gute Oberliga-Mannschaften und deshalb erwarte ich ein gutes Spiel. Einen Tipp möchte ich aber nicht abgeben.“

http://www.fussballhamburg.de/de/oberliga-klubs-sehen-vicky-vorn!/anzeigen/news_2846_2.html
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

Re: Trainer von Altona
« Antwort #53 am: 30. Mai 2013, 14:31:20 »

https://usilupomartini.wordpress.com/2013/05/30/pressespiegel-vom-30-05-13/


Nach der morgigen Einheit macht sich das Team auf den Weg nach Norderstedt, wird dort im Parkhotel übernachten. Während für die Mannschaft ein Kinobesuch auf dem Programm steht, wird sich das Trainer-Team mit Oliver Dittberner treffen, dem Coach von Norderstedts Oberliga-Konkurrent Altona 93, „um uns noch ein paar Tipps geben zu lassen“, so Coppi. In Norderstedt müssen die Wolfsburger auf Innenverteidiger Anton Dietz verzichten, der nach Rot am Dienstag gegen Rehden für eine Partie gesperrt wurde....


O.D. will also den Aufstieg von EN verhindern.... ;) 8)
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Trainer von Altona
« Antwort #54 am: 20. Juli 2013, 14:37:05 »
Interview mit Oliver Dittberner:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5124
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Jonny

  • ****
  • 843
Re: Trainer von Altona
« Antwort #55 am: 10. August 2013, 11:40:48 »
http://www.blog-trifft-ball.de/blog/2013/08/altona-die-20-wichtigsten-dittberner-befehle/#

Der letzte Satz ist der Wichtigste im ganzen Artikel:

Zitat
Übrigens: Altonas Team-Manager Andre Jütting schloss eine Meldung für die Regionalliga Nord erneut aus.

Re: Trainer von Altona
« Antwort #56 am: 18. Oktober 2014, 08:41:08 »
seit 01.07.2011:  Dittberner, Oliver (18.10.1968)

Happy Birthday, Olli !
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Trainer von Altona
« Antwort #57 am: 25. August 2015, 05:26:15 »
Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit 15 Jahren AFC Fan und besuche am liebsten unsere Heimstätte, die Adolf Jäger Kampfbahn.
An einen Sonntag um 1400 bei Sonnenschein, gibt es nichts besseres.!.(Torreicher Sieg(so war es fast immer(jetzt nicht mehr))).
Mir gefallen die Leute, die Atmospähre und die nähe zum Spielfeld (das Bier übrigens auch).

Was mir nicht gefällt und auch anderen AFC-Fans auffällt, die Luft ist raus!!!!

Ich Bitte um Trainerwechsel!!!

Das gegurke will ich nicht mehr Live sehen. Teuflisch

Für mich ist der AFC die Nummer 3 in Hamburg und soll es auch gefälligst bleiben! alles andere sind Ausreden.

Bevor noch schlimmeres passiert, bitte um neue Identifikationsfigur für den Verein und die FANS!!!

Nichts ist unmöglich  Aallltoooonaaaa  Grinsend

Mein Vorschlag vor 3,5 Jahren hätte andere Früchte getragen.

Ich bin immer noch für Berkan Algan (Fussballgott(100% AFCer(erfolgreicher Trainer nach weggang))) der könnte die müde Truppe bewegen und endlich die Meisterschaft oder den Pokal holen.
« Letzte Änderung: 25. August 2015, 09:03:17 von der_Diggler »

Re: Trainer von Altona
« Antwort #58 am: 27. August 2015, 17:33:02 »
PRESSEMITTEILUNG

Ära Dittberner/Fincke beendet –
Algan und Klobedanz kehren auf AJK zurück

Altona 93 beurlaubt mit sofortiger Wirkung das Trainergespann Oliver Dittberner und
Andree Fincke. Dafür werden die beiden Ex AFCer Berkan Algan (Trainer) und Andreas
Klobedanz (Team Manager) zurückkehren. Der Vorstand des AFC hat sich nach interner
Analyse und vier Niederlagen in den ersten vier Punktspielen entschieden, mit Berkan
Algan einem jungen Trainer die Möglichkeit zu geben, den AFC wieder auf sportlich
erfolgreichen Kurs zu bringen.
Dabei sollen dann auch wieder die Altonaer „Urgesteine“ Benjamin Lipke und Jakob Sachs
helfen, die zuletzt vom Trainerteam suspendiert waren. Zudem werden die beiden
Neuverpflichtungen Chris Pfeifer und Ronny Buchholz rehabilitiert und mit sofortiger
Wirkung wieder zum Kader stoßen.
„Da wir wissen, dass das Team Algan/Klobedanz nachweislich in Lurup gute Arbeit
abgeliefert hat, werde ich meine Managertätigkeit an Andreas Klobedanz übergeben“,
erläutert Manager André Jütting die „Paketentscheidung“.
Der 1. Vorsitzende des Altonaer Fußballclubs von 1893, Dirk Barthel, zu den personellen
Veränderungen: „Leider sahen wir uns im Sinne des Vereins in der Pflicht, etwas
verändern zu müssen: Wir bedanken uns bei Oliver Dittberner und Andree Fincke für Ihr
eingebrachtes Engagement in den letzten Jahren.
Auch weil die Bedingungen, anders als oft dargestellt, bei uns alles andere als optimal
sind, sind die Saison Platzierungen der letzten Jahre aller Ehren wert. Das ist und war
ganz sicher ein Verdienst des Trainerteams Dittberner/Fincke, dessen Fachwissen und
inhaltliche Arbeit wir sehr schätzen.
Es wäre allerdings aus Vorstandssicht fahrlässig gewesen, die aktuelle Situation mit
offensichtlichen Abnutzungserscheinungen ohne Veränderungen hinzunehmen. Wir haben
uns deshalb entschieden, mit Berkan Algan und Andreas Klobedanz einem eingespielten
Team die Chance zu geben, sich und uns zu beweisen, dass wir die richtige Entscheidung
getroffen haben. Beiden wünschen wir nun auch das nötige Glück, um uns schnell wieder
in ruhigeres Fahrwasser zu manövrieren.“


Mit sportlichen Grüßen
Andy Sude (Pressesprecher)
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Torben

  • *****
  • 2646
  • UUUAAAAARR
Re: Trainer von Altona
« Antwort #59 am: 27. August 2015, 17:50:16 »
Sehr schön! Jetzt noch Kemo Kranich und einen guten Innenverteidiger bis Montag verpflichten und der Aufwärtstrend kann beginnen.
93 baut! (bitte warten, bitte warten)