Trainer von Altona

  • 111 Antworten
  • 50630 Aufrufe
*

Karsten

  • *****
  • 3705
  • Meckerecke
Re: Trainer von Altona
« Antwort #90 am: 14. August 2016, 10:24:48 »

Artikel über unseren Trainer Berkan Algan im "Elbe Wochenblatt":http://www.elbe-wochenblatt.de/altona/sport/dieses-funkeln-in-den-augen-d42112.html.
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Trainer von Altona
« Antwort #91 am: 18. September 2016, 21:22:51 »
Das Sport-Mikrofon boulevardisiert mal wieder ein bisschen rum:

https://pbs.twimg.com/media/CsqDrbJWYAAITjv.jpg
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Trainer von Altona
« Antwort #92 am: 18. September 2016, 21:48:18 »
Das Sport-Mikrofon boulevardisiert mal wieder ein bisschen rum:

https://pbs.twimg.com/media/CsqDrbJWYAAITjv.jpg

Was für ein Sch....mierblatt ist das nur geworden?


Hier der Text dazu:

Beben in Altona: Die AFC-Bosse lassen Coach Berkan Algan nur noch bis Weihnachten Zeit, um mit der hochkarätig besetzten Mannschaft die Kurve zu kriegen. Daran ändert auch der Erfolg in Niendorf nichts. Ansonsten muss Algan Weihnachten ohne seine Mannen feiern. Alle Hintergründe im aktuellen Sport Mikrofon (ab morgen am Kiosk). Außerdem im Heft: Kindesmissbrauch in Fußball-Vereinen; Teutonia vor dem Aufstieg; St. Paulis Reserve verpasst möglichen Erfolg in Norderstedt.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Trainer von Altona
« Antwort #93 am: 19. September 2016, 10:24:52 »
Antwort von Andy Sude an das SpoMi via Facebook:
"Bodenlose Frechheit der Blatt Verantwortlichen , denen es offensichtlich mit allen Mitteln darum geht, irgendwie Auflage zu steigern. Ein solches Ultimatum oder ähnliches gibt es definitiv nicht! Beim AFC wird einvernehmlich an den definierten Zielen gearbeitet und gemeinsam Weihnachten gefeiert. Ein Fest, das für das Sport Mikrofon wohl eher nicht mehr so fröhlich zu werden scheint...! Wir empfehlen, den Titel/Artikel besser nicht abzudrucken, da ganz einfach die Unwahrheit verbreitet wird!"

Wiederum Antwort des SpoMi darauf:
"Hallo Her Sude, wir können Ihre Aufregung verstehen, aber nicht Ihre Tonalität. Fakt ist: Unser Chefreporter Edgar Wieschendorf hat zwei Quellen aus Ihrem Verein. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Woche!"

Re: Trainer von Altona
« Antwort #94 am: 19. September 2016, 11:02:48 »
SpoMi versenken.
Wer hinter jedem Geflüchteten einen Straftäter vermutet darf sich nicht wundern, wenn man hinter jedem besorgten Bürger einen Nazi vermutet. #fckNzs #fckAfD

*

Das Chamäleon

  • *****
  • 1203
  • Schön war die Zeit...
    • www.fussballwurst.de
Re: Trainer von Altona
« Antwort #95 am: 19. September 2016, 11:37:31 »
Mir reicht es mittlerweile auch. Über die massenhaften Fehler in den diversen Spieltags-Statistiken hab ich noch gerne hinweg gesehen. Aber ab sofort werde ich das Spomi nicht mehr kaufen. Schade, das war viele Jahre eine Montags-Freude meinerseits:-(
Kinder, ihr habt alles gegeben und seid kläglich gescheitert. Was lernt ihr daraus? Es niemals versuchen! (H. Simpson)

Re: Trainer von Altona
« Antwort #96 am: 19. September 2016, 11:47:52 »
Wiederum Antwort des SpoMi darauf:
"Hallo Her Sude, wir können Ihre Aufregung verstehen, aber nicht Ihre Tonalität. Fakt ist: Unser Chefreporter Edgar Wieschendorf hat zwei Quellen aus Ihrem Verein. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Woche!"

Das ist ja relativ einfach. Da im SpoMi in den letzten Wochen ja dauernd von "seriösem Journalismus" gefaselt wird, der durch die Vereine und Verbände behindert wird, wird es ja ein leichtes sein diese beiden Quellen im Volltext zu veröffentlichen. Dann opfert sich jemand, geht in die StaBi und gleicht das mit dem veröffentlichten Text ab. Dann können wir entweder mit den Leuten "aus dem Verein" reden, oder zum SpoMi gehen und uns das mal erklären lassen.
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Trainer von Altona
« Antwort #97 am: 19. September 2016, 11:48:19 »
Es gibt schon seit Jahren immer wieder Quellen im Verein, die Unsinn verbreiten. Davon mal abgesehen ist unser Saisonstart zwar nicht brillant, aber vor dem Hintergrund der Neuzusammenstellung der Mannschaft und der vielen Verletzungen durchaus noch im Rahmen.
If you open your mind too much your brain will fall out.

Re: Trainer von Altona
« Antwort #98 am: 19. September 2016, 11:56:16 »
Das ist ja relativ einfach. Da im SpoMi in den letzten Wochen ja dauernd von "seriösem Journalismus" gefaselt wird, der durch die Vereine und Verbände behindert wird, wird es ja ein leichtes sein diese beiden Quellen im Volltext zu veröffentlichen.

Nö. Zu Journalismus – seriös oder nicht – gehört auch sowas wie Quellenschutz. (Siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Unter_drei )

Es gibt schon seit Jahren immer wieder Quellen im Verein, die Unsinn verbreiten.

This!
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Trainer von Altona
« Antwort #99 am: 19. September 2016, 12:10:25 »
Das ist ja relativ einfach. Da im SpoMi in den letzten Wochen ja dauernd von "seriösem Journalismus" gefaselt wird, der durch die Vereine und Verbände behindert wird, wird es ja ein leichtes sein diese beiden Quellen im Volltext zu veröffentlichen.

Nö. Zu Journalismus – seriös oder nicht – gehört auch sowas wie Quellenschutz. (Siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Unter_drei )

Da hast Du natürlich recht. Doch da auf dem Titel ein (in-)direkter Bezug zum Vorstand (der ja nicht besonders groß ist) und zu Barthel hergestellt wird, finde ich es schon legitim zu hinterfragen, inwiefern diese Personen befragt worden sind. Ansonsten müssen wir warten, ob jemand aus dem Verein aufschreit und sagt: "Ich wurde falsch zitiert". Ich war eigentlich ganz dankbar über die angenehme Ruhe nach außen in den letzten drei Jahren. Und so viele personelle Wechsel hat es seitdem ja nicht gegeben (zumal die Wechsel, die es gab, wohl nicht die größten Kritikquellen an Berkan sein dürften). Ich halte daher dieses Szenario (diesmal) für nicht so wahrscheinlich...
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Trainer von Altona
« Antwort #100 am: 19. September 2016, 12:30:21 »
Doch da auf dem Titel ein (in-)direkter Bezug zum Vorstand (der ja nicht besonders groß ist) und zu Barthel hergestellt wird, finde ich es schon legitim zu hinterfragen, inwiefern diese Personen befragt worden sind.

Barthel wohl eher nicht. Ansonsten würde "Wie lange guckt er noch zu?" nicht passen. So klein ist der Vorstand im übrigen ja nun auch wieder nicht, mit all den Abteilungsleitern, etc. Außerdem heißen "zwei Quellen im Verein", die behaupten, dass "der Vorstand die Geduld zu verlieren scheint", nicht, dass diese auch im Vorstand sind. Kann auch Hörensagen, Wunschdenken oder Einbildung im Spiel sein.

Ziel des Sportmikrofons ist jedenfalls klar. Wir sollen alle empört zum Kiosk rennen und uns die Zeitung kaufen. @-)
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Trainer von Altona
« Antwort #101 am: 19. September 2016, 12:52:09 »
Ziel des Sportmikrofons ist jedenfalls klar. Wir sollen alle empört zum Kiosk rennen und uns die Zeitung kaufen. @-)

Was (hoffentlich) nicht gut funktioniert.

 :-X
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Trainer von Altona
« Antwort #102 am: 19. September 2016, 14:50:25 »
Wann war der AFC schon einmal so präsent?

Sport Mikrofon hatte zwei Informanten? Ist doch nicht ganz richtig, es sind drei!

Denn in der nächsten Woche steht die Info von Andy Sude auch auf der ersten Seite.

Irgendwie ist das Sport Mikrofon der BILD Zeitung schon sehr ähnlich.

*

Dergl

  • ***
  • 89
Re: Trainer von Altona
« Antwort #103 am: 20. September 2016, 10:28:06 »
Was schert es den Mond, wenn der Hund ihn anheuelt?

Re: Trainer von Altona
« Antwort #104 am: 20. September 2016, 14:35:56 »
Ziel des Sportmikrofons ist jedenfalls klar. Wir sollen alle empört zum Kiosk rennen und uns die Zeitung kaufen. @-)

Was (hoffentlich) nicht gut funktioniert.
 :-X


Hoffentlich sehen es alle genauso!

Saison 2016/2017 - Über all das kann man beim AFC reden.

Vergangenheit: Neuaufbau der Mannschaft.
Gegenwart:  Schaffung eines Teams.
Zukunft: Eine erfolgversprechende Mannschaft, die nicht nur beim Zuschauen Freude macht.

Um das zu erreichen, braucht man einen sensiblen Vorstand, gute Geschäftsführung, überzeugte Sponsoren, erfolgreiches Trainerteam, sportbegeisterte und umsichtige Fans und viele interessierte Zuschauer. Alles das hat der AFC.

Was erwarten wir momentan von der Mannschaft? Eine sichere Hintermannschaft und Stürmer, die die vielen erspielten Möglichkeiten mit einem Torabschluss krönen.

Aber spontan auf den „Lütten“ (Berkan Algan) rumhacken ist ja auch nicht die feine Art. Das stört bei den bisher erbrachten Leistungen und dem Tabellenstand nur den weiteren erfolgreichen Ausbau der Mannschaft.

Wir wollen auch eine harmoniereiche Mannschaft, wenn es der Gegner dann zulässt. Mit anderen Worten: „Möglichst keine gelben und roten Karten und viel wichtiger aber, keine Verletzungen bei den Spielen.“ 

Übrigens auch der AFC darf mal verlieren, denn Freud und Leid sind oft ganz nah beisammen.