Fortuna Köln geht neue Wege.

  • 9 Antworten
  • 4566 Aufrufe
*

Rolex

  • *****
  • 1996
Fortuna Köln geht neue Wege.
« am: 04. April 2008, 11:26:07 »
Nach dem Vorbild des englischen Clubs Ebbsfleet FC will sich jetzt auch Fortuna Köln an seine Fans verkaufen. Die Fans können sich für einen Jahresbeitrag (39,95 Euro) einkaufen und via Internet alle relevanten Entscheidungen treffen. Unter der Website http://www.deinfussballclub.de kann man sich anmelden. Die gemeinsame Betriebsgemeinschaft wird aber erst bei 30.000 Anmeldungen gegründet!

Als ich neulich da war, konnte ich übrigens einen an der AJK sehr bekannten Song hören: "Say U A Fortuna!"
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

*

Peter

  • *****
  • 7639
    • Altona93Fans.de
Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #1 am: 04. April 2008, 19:37:07 »
Auch wenn mir Fortuna Köln immer recht sympatisch war/ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das klappt. Die hatten doch schon damals kaum Zuschauer. Ich erinnere mich an Heimspiele die vor knapp 500 Zuschauer stattfanden, un das in der Zweiten Liga. Und Auswärts war Fortuna doch dafür berühmt, dass die mehr Zaunfahnen als Auswärtsfans hatten.

Ich werde es trotzdem aufmerksam verfolgen....
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden
(Rosa Luxemburg)

Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #2 am: 05. April 2008, 00:45:11 »
Ebbsfleet konnte immerhin seinen Zuschauerschnitt beträchtlich steigern. Kann jetzt zwar nicht mit Zahlen dienen, meine das aber in einem der vielen Berichte über dieses Phänomen gelesen zu haben. Vielleicht gelingt Fortuna Köln ja etwas ähnliches.

Passend zur Thematik: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,544421,00.html
Kein Bock auf Signatur...

Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #3 am: 06. April 2008, 12:35:54 »
bei ebbsfleet lief es aber andersrum: erst haben sich auf der ganzen welt leute zusammengetan, die einen verein führen wollten und dann haben sie zwischen einigen möglichen kandidaten abgestimmt.
*if the kids are united, they will never be divided*

*

Kent Brockman

  • ***
  • 74
  • Sympathisant
    • Mein Sport-Blog
Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #4 am: 07. April 2008, 08:14:10 »
Da ich ja Ebbsfleet-Besitzer bin, kann ich sagen, dass sich der Zuschauerschnitt nocht sooo dramatisch verbessert hat. Statt 900 kommen jetzt ca. 1200 Zuschauer. Lediglich in der FA Trophy kommen massig Fans. Für das Finale in Wembley wurden am ersten Verkaufs-Tag bereits 6000 Karten verkauft.
Die ganze Promotion um Ebbsfleet bracht aber neue Sponsoren. Zum Beispiel ist Nike ist Ausrüster.

Bei der Wahl des Vereins hatten die Fans kein Mitspracherecht. Man wurde Mitglied in der Organisation, die den Verein kauft und die Organisation hat nur nach Wünschen gefragt. Die Mehrzahl der Mitglieder wollte Leeds United haben. Allerdings musste man natürlich einen Verein nehmen, der nicht groß verschuldet ist, deren Besitzer zum Verkauf bereit waren und wo auch ein wenig Potenzial drin steckt. Alles Punkte, die bei Fortuna Köln ausscheiden (außer dem Wunsch zum Verkauf)
http://sport-blog-hamburg.blogspot.com/
Eishockey, Radsport, Sport aus Hamburg, Politik, Gesellschaft,....

*

Rolex

  • *****
  • 1996
Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #5 am: 07. April 2008, 10:18:16 »
Wäre nett wenn du ab und zu in einem eigenen Ebbsfleet-Thread was zu dem Verein und den Rechten und Pflichten als "Besitzer" was schreiben könntest.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #6 am: 07. April 2008, 12:23:46 »
Wäre nett wenn du ab und zu in einem eigenen Ebbsfleet-Thread was zu dem Verein und den Rechten und Pflichten als "Besitzer" was schreiben könntest.

Jep, würde mich auch interessieren.
Kein Bock auf Signatur...

Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #7 am: 12. April 2008, 19:18:33 »
Mich auch.
Wobei ich mich mal outen und sagen muß: ich finde diese Idee dahinter nicht so toll, sondern eher fragwürdig, muß man denn aus allem ein Produkt machen?
Ist doch nur zu Belustigung der Leute, damit verkommt der ganze Sport zu einer Farce...

*

Kent Brockman

  • ***
  • 74
  • Sympathisant
    • Mein Sport-Blog
Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #8 am: 16. April 2008, 07:44:43 »
Also, wenn das wirklich so viele interessiert werde ich mal bei Gelegenheit berichten. Vielleicht schreibe ich einen Artikel für die All-to-nah. Womöglich kann ich mich auch auf den AFC beziehen, immerhin gibt es aus meiner Sicht zwischen beiden Vereinen ein paar Gemeinsamkeiten. Muß ich aber noch ein wenig recherchieren. Bin ja beim AFC außenstehend.
Frage an den Chefredakteur, Verleger und Layouter der All-to-nah: Soll diese Saison noch eine Ausgabe erscheinen??

http://sport-blog-hamburg.blogspot.com/
Eishockey, Radsport, Sport aus Hamburg, Politik, Gesellschaft,....

Re: Fortuna Köln geht neue Wege.
« Antwort #9 am: 17. April 2008, 13:10:02 »
geplant war/ist eine, aber momentan liegen noch keine artikel vor.
*if the kids are united, they will never be divided*