Der Fußballpoet

  • 136 Antworten
  • 27706 Aufrufe
Der Fußballpoet
« am: 27. August 2011, 17:54:45 »
Der Fußballpoet macht sich seinen Reim auf die Spiele des AFC:

Drei Karten rot, der Himmel grollt,
der Ort am Deich doch recht speziell.
Auswärtssieg, so war‘s gewollt,
nach Hause jetzt, ganz schnell.


Alle Reime der Saison gibt es hier

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #1 am: 27. August 2011, 20:35:10 »
Hab das Thema mal in den Fansektor verschoben, damit es nicht mit der Zeit in den Wirren des Klönschnacks untergeht...  ;)

Dazu der Hinweis, dass alle Reime (inklusive eines kleinen, einführenden Artikels des Künstlers) in der All to nah gedruckt erscheinen werden!  8)
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #2 am: 28. August 2011, 08:53:54 »
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #3 am: 03. September 2011, 11:42:59 »
Kaum ist die Transferliste geschlossen,
wird weniger auf’s Tor geschossen.
Kein Treffer will den Stürmern heute gelingen,
die Fans müssen sich laben an anderen Dingen.


Alle Reime der Saison gibt es hier

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #4 am: 10. September 2011, 10:09:46 »
Der Hinz mal wieder alles hält,
Vicky oft an Savelsberg zerschellt.
Dank Akgül es vorne klingelt,
schon jubelt schwarz-weiß-rot-geringelt.
« Letzte Änderung: 12. September 2011, 08:54:09 von Astrakörper »

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #5 am: 24. September 2011, 22:03:31 »
Bei solchen Ergebnissen macht das Reimen weniger Spaß, doch wat mutt dat mutt  ;)

Wenn die Abwehr öfters pennt,
stoppt das den schönsten Auswärtstrend.
Und wenn der Sturm verbreitet wenig Schrecken,
ja dann hilft auch kein Rekord an Ecken.


Alle Reime der Saison gibt es hier

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #6 am: 02. Oktober 2011, 17:14:43 »
Ein Tag wie ein Sommertraum.
Zwei frühe Tore haben es gebracht,
doch auch der Gegner störte kaum.
Über der Kampfbahn die Sonne lacht.

Alle Reime der Saison gibt es hier

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2011, 14:07:39 »
Platz eins spielt gegen den Dritten,
da ist sogar die Polizei beritten.
Schnelsen trifft einmal mehr,
das schmerzt am Ende doch sehr.

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2011, 11:34:02 »
Viele Chancen, hüben wie drüben,
nur die Verwertung müssen wir noch üben.
Für diesen Gegner hat es trotzdem gelangt,
Meiendorf nun um den Klassenerhalt bangt.

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #9 am: 17. Oktober 2011, 14:03:23 »
Immer wieder Klasse, Deine Gedichte! Dickes Lob dafür.


Der "Astrakörper" sich nach dem Spiel stets schnell nach Hause bewegt,
zur gerade gesehenen Partie ein paar passende Zeilen überlegt.
Das AFC-Forum wartet nämlich schon mit Verzücken,
auf die poetischen Reime, die uns immer wieder beglücken.
Selbst Niederlagen klingen viel milder aus seiner Feder,
eine echte Kunst, das kann nicht jeder!
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #10 am: 17. Oktober 2011, 17:13:27 »
@ eilbek-andi: Oh, vielen Dank, das beglückt des Dichters Herz  :)

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2011, 13:38:39 »
Das Topspiel war in Norderstedt,
doch nur Altona zeigte, wie es geht.
Kompakt wie selten zuvor
und 100%ige Chancenausnutzung vor dem Tor.
Die Tabellenführung ist der verdiente Lohn,
kein schöner Abend hingegen für Andreas Prohn.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2011, 14:24:36 »
Oh, da wächst ja ernsthafte Konkurrenz heran  ;D

Hier die Poeten-Zeilen zum gestrigen Spiel:


Hallo Norderstedt, das hat geschockt,
Altona hat die Vorstadt gerockt.
Der Mob war stark, der Mob war laut
und hat verdient drei Punkte geklaut.

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #13 am: 06. November 2011, 16:08:21 »
Der Tag grau,
doch Altona führt.
Die Laune mau,
denn Altona verliert.

 :(

Re: Der Fußballpoet
« Antwort #14 am: 13. November 2011, 16:56:39 »
Die Sonne lockt, der Himmel blau,
zu Gast beim Saseler TSV.
Auswärtssieg, alles im Lot,
die Laterne dort leuchtet weiter rot.


Ein Foto der "Roten Laterne", die beim Tabellenletzten in Sasel tatsächlich am Stadioneingang hängt, gibt es
hier