Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !

  • 225 Antworten
  • 47696 Aufrufe
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #210 am: 27. Juli 2018, 16:17:17 »
Geht es hier nur um eine nicht geahndete Verfehlung oder den Erhalt eines Versorgungspostens?

Man mag es einfach nicht glauben. Ich habe mir sehr lange überlegt, ob diese Info gewünscht ist. Da es aber offenbar sehr viele interessierte Fußballfans gibt, die auf Politikeraussagen sehr empfindlich reagieren, habe ich mich dazu entschlossen. Das muss man sich einfach einmal anschauen. Mir zumindest fehlen die richtigen Worte.

Beginnen wir mit: „Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik!“ Diese Aussage ist spätestens nach dem heutigen Tag Vergangenheit. Für die Gegenwart und Zukunft müssen wir wohl neue Anforderungen gleich welch Art an politische Äußerungen stellen.

Die Begründung lieferte Bild am 27.07.2018 auf Seite 2 – Zitat und Auszüge: Der Skandal um den SPD Kommunalpolitiker Bernd Holzhauer (62) nimmt kein Ende.

Auf Facebook hatte der ehemalige stellvertretende Bürgermeister der hessischen Stadt Bebra die Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan als Ziegenfi…“beschimpft.
Nach heftigen Protesten aus seiner Partei hatte Holzhauer seine Ämter in Stadtverwaltung und –parlament niedergelegt. Im Kreistag sitzt er weiterhin für die SPD. ….

Nach den SPD Statuten reichten die Äußerungen als Grundlage für ein Parteiordnungsverfahren! Der SPD Fraktionschef Gerhard Schneider–Rose erklärte: “Ein Ausschuss ist kein Thema.“
Nicht nur viele Fußballbegeisterte oder -fan in Deutschland werden sich nach der Verhaltensweise von Politikern oder Parteien besorgt abwenden.

Reicht das Geschehene nicht aus um künftig mit einem neuen Titel zu starten?

Der Titel: „Denn Fußball ist Fußball und Fußball ist und bleibt Sport!“

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #211 am: 27. Juli 2018, 16:32:11 »
Skandal in Neumünster:

https://www.shz.de/nachrichten/meldungen/eskalation-nach-morddrohung-pokalspiel-endet-mit-skandal-id20546467.html


@eilbek-andi, das hat mich völlig umgehauen.

Noch steht das Untersuchungsergebnis dieses Vorfalls ja nicht fest. Unabhängig davon bin ich, wenn die Pressemitteilung bestätigt werden sollte, über diesen Vorfall maßlos enttäuscht. Immer wieder enden die unnötigen Diskussionen zwischen Schiedsrichter und Spieler mit massiven und sich steigernden Beleidigungen. Das ist nicht der Fußball, den ich mir und andere sich wünschen. Das gehört bei allem Wohlwollen nicht auf einen Sportplatz.

Das dusselige Gequatsche und die sinnlose Anmache bei Schiedsrichterentscheidungen sollte grundsätzlich mit „Gelb“ bestraft werden. Eine Ausnahme in angemessene Form billige ich aber dennoch zu. Der Mannschaftskapitän darf auf den Schiedsrichter angemessen zugehen. Ob sich dann etwas ändert, bleibt einmal dahingestellt.   

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #212 am: 27. Juli 2018, 17:10:03 »
Wir haben eine Verrohung nicht nur mentaler Art im Fußball, deshalb ist die Trennung zwischen Politik und Sport unabdingbar. Auch der Fall Özil zeigt ja wieder einmal sehr deutlich, was unbedachte Äußerungen und Handlungen alles so nach sich zieht.
    
Ich verstehe nicht, warum Reinhard Grindel irgendwelche Fehler einräumt, für die er gar nicht zuständig ist. Hier ist er Verursacher beweispflichtig und die Staatsanwaltschaft gefordert.

Schluss mit dem Spuck.

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #213 am: 27. Juli 2018, 19:05:58 »
(...)
Wir haben eine Verrohung nicht nur mentaler Art im Fußball, deshalb ist die Trennung zwischen Politik und Sport unabdingbar. Auch der Fall Özil zeigt ja wieder einmal sehr deutlich, was unbedachte Äußerungen und Handlungen alles so nach sich zieht.
(...)

Wir haben das in den letzten Jahren ja schon ein paar Mal diskutiert, doch ich wiederhole es gern noch einmal: Sport - und gerade der Fußball - KANN überhaupt nicht unpolitisch sein. Jede Interaktion mit anderen (und auch jede nicht stattfindende Interaktion!) ist per se politisch. Deine Beiträge hier zeigen das sogar im besonderen Maße. Ein Beispiel aus einem anderen Thread:

(...) Seit den Sechzigern haben sich viele Nationen in Deutschland mit allen nur erdenklichen Schwierigkeiten vorbildlich integriert und alles ohne großes Aufsehen. Da stand die Familie in der Heimat im Vordergrund und nicht die Politik. Heute leben viele mit ihren Familien und Nachfahren ohne Provokationen unter uns. Man merkt sie gar nicht! (...)

Mal abgesehen davon, dass Integration meiner Ansicht nach mindestens zwei Seiten braucht und ich das von Dir beschriebene eher "Assimilation" nennen würde, ist vor allem Dein letzter Satz voller politischer Sprengkraft. Denn auch wenn Du/wir sie nicht "merken", merken sie selbst es immer wieder durch institutionellen und alltäglichen Rassismus. Das in diesem Zusammenhang nicht zu erwähnen ist - intendiert oder nicht - auch wieder politisch.

Insofern wirken Deine Apelle am Ende Deiner Beiträge oft ein wenig deplatziert. Wir können das gern mal im persönlichen Gespräch weiter diskutieren. Jetzt wünsche ich Dir erstmal eine schöne Saisoneröffnung - da wäre ich gern bei Euch!
*if the kids are united, they will never be divided*

"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #215 am: 20. September 2018, 21:34:51 »
Ist das jetzt diese "verkürzte Kapitalismuskritik"?!

https://twitter.com/rb_live/status/1042820038942777344

;D
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #216 am: 26. Oktober 2018, 06:51:27 »
Guter Artikel....Die altbekannte Scheisse  zusammengefasst
 "VERLOGENER KAMPF - Warum das Vorgehen von Politik und Polizei gegen Fussballfans alle betrifft"
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1103896.fanrechte-verlogener-kampf.html?fbclid=IwAR3pFeOtR03oIblPNVO_WUwhCFYTJFqp5M_kFB3O-
"Ich würde niemals einem Klub beitreten, der Leute wie mich akzeptiert"(Woody Allen)

*

Karsten

  • *****
  • 3675
  • Meckerecke
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #217 am: 14. November 2018, 15:46:46 »

Ich setze das mal hier mit rein. Football-Leaks...Meinungen zur "Super League": "Sollen die Idioten doch machen, was sie wollen". Fanbefragung von "Spiegel TV" letzten Sonntag beim Oberliga-Derby zum Thema auf der "Kreuze":https://www.youtube.com/watch?v=gtENlaLRvo0.
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

*

Karsten

  • *****
  • 3675
  • Meckerecke
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #218 am: 08. Januar 2019, 23:02:04 »
http://www.spiegel.de/sport/fussball/finnischer-nationalspieler-verweigert-trainingslager-in-katar-aus-ethischen-gruenden-a-1246953.html

Allen Respekt vor dieser vorbildlchen Haltung des finnischen Nationalspielers! Endlich mal kein "weichgespülter"...
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

*

Karsten

  • *****
  • 3675
  • Meckerecke
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #219 am: 05. März 2019, 16:03:31 »
Der nächste schlimme Rassismus(und auch Gewalt-)vorfall im Hamburger Amateurfußball:https://www.mopo.de/sport/lokalsport/-nazi-nigga--schon-wieder--rassismus-eklat-ueberschattet-hamburger-amateur-spiel-32166726
In der Bezirksliga Süd, wo auch unsere Zweite spielt...ich habe die Leute von Zonguldakspor vom Heimspiel unserer 2. Mannschaft her eigentlich als ganz nett in Erinnerung behalten...
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #220 am: 06. März 2019, 15:20:54 »
Der nächste schlimme Rassismus(und auch Gewalt-)vorfall im Hamburger Amateurfußball:https://www.mopo.de/sport/lokalsport/-nazi-nigga--schon-wieder--rassismus-eklat-ueberschattet-hamburger-amateur-spiel-32166726
In der Bezirksliga Süd, wo auch unsere Zweite spielt...ich habe die Leute von Zonguldakspor vom Heimspiel unserer 2. Mannschaft her eigentlich als ganz nett in Erinnerung behalten...

Zongguldakspor bezieht "Stellung":

"....die Spieler der gegnerischen Mannschaft haben von der ersten Minute an aggressiven Fußball gespielt..."  :P

https://www.fussifreunde.de/artikel/wir-weisen-die-rassismusvorwuerfe-entschieden-zurueck/
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Karsten

  • *****
  • 3675
  • Meckerecke
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #221 am: 06. März 2019, 15:58:01 »
Ach Gottchen..."Aggressiver Fußball" ist aber nun wirklich ein sehr dehnbarer Begriff. Welcher Trainer sagt seinen Spielern vor einem Spiel nicht, dass sie "aggressiv" spielen sollen...Und das kann sich doch sehr wohl noch im erlaubten Rahmen bewegen (von unsportlich lese ich da nichts). Sonst hätte der Schiesdrichter das sicherlich auch geahndet. Die beiden Platzverweise gab es gegen Zonguldakspor (sowie 3x Gelb für Zonguldakspor und einmal Gelb für FCSP IV).
« Letzte Änderung: 06. März 2019, 16:01:33 von Karsten »
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

*

Kriz

  • ***
  • 124
Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #222 am: 06. März 2019, 16:44:59 »
@karsten......oha ..... Das gibt Ärger....ich hoffe deine Kinder waren nicht als Indianer verkleidet.....

*

Karsten

  • *****
  • 3675
  • Meckerecke
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Denn Fußball ist Fußball, und Fußball ist Politik !
« Antwort #224 am: 12. März 2019, 11:12:15 »
10.03.2019: St. Pauli – HSV

Wollen Zuschauer wirklich diese eskalierenden Veränderungen auf deutschen Sportplätzen? 

Zitat über das Fan Verhalten.: https://www.zeit.de/hamburg/2019-03/fc-st-pauli-fans-verhalten-derby-hsv/komplettansicht

Die Kommentare zeigen mehrheitlich noch einmal sehr deutlich, was man auf einem Sportplatz erwartet.

Wie viele Spielunterbrechungen und möglicherweise auch Ängste für Leib und Leben müssen die zahlenden Zuschauer und vor allem Kinder weiterhin dulden oder akzeptieren?

Nach wie vielen Spielunterbrechungen soll/muss ein Fußballspiel abgebrochen werden?