Oberliga Hamburg 2014/2015

  • 51 Antworten
  • 20266 Aufrufe
Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #45 am: 06. Januar 2015, 08:51:49 »
*if the kids are united, they will never be divided*

*

hauke

  • ***
  • 90
Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #46 am: 22. Januar 2015, 21:23:11 »
TuS Osdorf erhält jetzt ebenfalls im Sommer einen Kunstrasenplatz. Wenn sich die träge Selbstgefälligkeit der sportlichen Führung des AFC fortsetzt könnte sich da bereits zur nächsten Saison ein Lokalrivale auf Augenhöhe entwickeln.

*

Jules

  • ****
  • 451
Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #47 am: 25. Februar 2015, 16:49:57 »
Tipico nimmt Oberliga wohl schon zum kommenden Wochende aus dem Wettprogramm

http://www.ndr.de/sport/fussball/Oberliga-Sumpf-Wettanbieter-streichen-Spiele-,wetten200.html
Evolution ist die Entwicklung vom Tümpel hinein in den Fernsehsessel. -Erwin Pelzig-

*

Rolex

  • *****
  • 1908
Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #48 am: 26. Februar 2015, 16:58:48 »
"Mindestlohn bedroht Hamburger Amateurclubs" heute im Hamburger Abendblatt

http://www.abendblatt.de/sport/amateure/article136010204/Mindestlohn-bedroht-Hamburger-Amateurclubs.html

Mal sehen was die Gerichte zur neuesten "Richtigstellung" aus dem Hauses der Bundesarbeitsministerin sagt. Mir reicht da so eine "Pressemitteilung" als Klarstellung nicht!

Zur sozialrechtlichen Unterscheidung zwischen Amateursportler und Vertragsamateur gibt es bei Haufe hier eine interessante Übersicht.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #49 am: 06. März 2015, 06:02:16 »

*

Rolex

  • *****
  • 1908
Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #50 am: 06. März 2015, 10:20:43 »
Das Problem  ist  wohl vom Tisch
http://www.dfb.de/news/detail/kein-mindestlohn-fuer-amateur-vertragsspieler-116895/

Wie gesagt, dass sehe ich anders. Eine Pressemitteilung allein reicht da nicht.

Und wie der oben von mir angeführte Artikel zeigt muss man zwischen Vertragsamateur und Amateurspieler unterscheiden. Bei ersterem ist sehr wohl ein Mindestlohn fällig!
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Oberliga Hamburg 2014/2015
« Antwort #51 am: 23. Mai 2015, 18:26:06 »
Ein Rückblick auf die abgelaufene Saison:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5662


Altona 93 (7)
„Ich mache Ziele nicht immer von Tabellenplätzen abhängig“, erklärte AFC-Coach Oliver Dittberner vor der Saison, „sondern wir wollen uns vor allem spielerisch verbessern und weiterentwickeln“. Mit Platz 7 wird aber definitiv niemand zufrieden sein, schon gar nicht die stets erwartungsfrohen (und sehr zahlreichen) Fans. Vor allem im Angriff haperte es dieses Jahr gewaltig. Während man in den letzten beiden Jahren 78 bzw. 74 Tore zu verzeichnen hatte, sind es diesmal nur 61 (davon allein zehn Treffer in den letzten vier Spielen). Der Abgang von Dennis Thiessen als Tore-Vorbereiter zum SC Victoria hinterließ dabei wohl doch eine größere Lücke, als man sich vor der Spielzeit eingestehen wollte. Doch die Zukunft könnte schon bald wieder rosiger sein. Man hat sich ein kleines, finanzielles Polster verschafft, strebt „in naher Zukunft“ die Regionalliga an und das neue Stadion (mit 2.999 Plätzen) soll im Sommer den Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt werden.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).