Oberliga Hamburg 2015/2016

  • 28 Antworten
  • 15998 Aufrufe
Oberliga Hamburg 2015/2016
« am: 30. Mai 2015, 17:04:07 »
Nach Türkiye steht Cordi als zweiter Aufsteiger fest! Nach einem 1:2 im Hinspiel gewinnt Cordi gegen TuS Osdorf am Bekkamp mit 3:0! Herzlichen Glückwunsch!

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #1 am: 30. Mai 2015, 21:16:52 »
Nach Türkiye steht Cordi als zweiter Aufsteiger fest! Nach einem 1:2 im Hinspiel gewinnt Cordi gegen TuS Osdorf am Bekkamp mit 3:0! Herzlichen Glückwunsch!

Cordi ist der dritte Aufsteiger! Die beiden Meister sind Türkiye + Lurup.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #2 am: 03. Juni 2015, 16:38:28 »
Auf dem Verbandstag morgen wird u. a. über der Verkleinerung der Oberliga auf 16 Vereine ab 2016/17 entschieden. Was für ein Unsinn.
If you open your mind too much your brain will fall out.

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #3 am: 04. Juni 2015, 16:29:24 »
http://www.radiohamburg.fussifreunde.de/artikel/lurups-neucoach-majer-aus-der-meisterelf-bleibt-kein-spieler-ueber/

Beim SV Lurup sind nach dem Rückzug des Hauptsponsors sämtliche Spieler von Bord gegangen. Das Aufstiegsrecht nehmen sie trotzdem wahr, bauen sich gerade aus der Zweiten und Junioren eine neue Truppe. Erster Absteiger dürfte schonmal klar sein  @-)

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #4 am: 04. Juni 2015, 17:22:44 »
http://www.radiohamburg.fussifreunde.de/artikel/lurups-neucoach-majer-aus-der-meisterelf-bleibt-kein-spieler-ueber/

Beim SV Lurup sind nach dem Rückzug des Hauptsponsors sämtliche Spieler von Bord gegangen. Das Aufstiegsrecht nehmen sie trotzdem wahr, bauen sich gerade aus der Zweiten und Junioren eine neue Truppe. Erster Absteiger dürfte schonmal klar sein  @-)

Altona sollte schnellstens "beantragen", am Anfang der Saison ein Heimspiel gegen Lurup zu haben...
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #6 am: 14. Juni 2015, 13:37:52 »
http://www.sportmikrofon.de/artikel/sind-744-zuschauer-ein-grund-zum-jubeln/

Naja, grad den AFC als Beispiel für die kontinuierlich sinkenden Zuschauerzahlen zu nehmen, ist vielleicht nicht die beste Idee gewesen. Seit den 1950er Jahren ist der Zuschauerschnitt des AFC ja enorm gependelt. Sowohl in den 1970er als auch in den 1990er Jahren war er in einigen Spielzeiten sehr viel geringer als jetzt. (Ich will mal nicht hoffen, dass der Autor davon ausgeht, dass immer dieselben Personen zu den Vereinen kommen - dann wäre der Vergleich mit 1965 geradezu makaber.) Und seit der Regionalligasaison gibt es einen Aufwärtstrend, der nicht mit Tabellenplätzen zu erklären ist. Zudem fehlt mir in solchen Statistiken immer der Faktor "Auswärtsfans". Der ist nämlich für einige Ligakonstellationen (z.B. Norderstedt im letzten Jahr) nicht zu verachten.
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #7 am: 14. Juni 2015, 16:10:24 »
Klar. Auch an anderen Stellen stimme ich mit den Schlussfolgerungen nicht unbedingt überein. Bspw. dass zum Pokalfinale nur deswegen soviele Leute kommen, weil's da "um was geht". Wenn man da den Pokal und die "nicht relevante" Meisterschaft vergleichen wollte, sollte man das nicht anhand eines Spiels tun, sondern aller. Und da kann ich nicht unbedingt erkennen, dass Pokalspiele regelmäßig deutlich mehr Zuschauer anziehen, als Ligaspiele. Natürlich ziehen attraktive, höherklassige Gegner deutlich mehr Zuschauer zu unterklassigen Clubs, als dort normalerweise auftauchen, aber bei Paarungen vergleichbaren Niveaus steigen die Zahlen meinem Gefühl nach erst ab dem Halbfinale merklich. Das liegt aber zum großen Teil am Modus, nicht bloß daran, dass viel Geld und eine DFB-Pokalteilnahme lockt. Und daran, dass das Pokalfinale ein singuläres Happening ist, während der letzte Spieltag der Liga normalerweise auf neun Plätzen parallel stattfindet. Mit zusammen dann auch nicht viel weniger Zuschauern als das Pokalfinale.

Aber natürlich gehen Leute gerne dahin, wo was los ist, und da zeigt das Marketing des Verbands für das Pokalfinale in den letzten Jahren deutliche Erfolge, da kann man nix gegen sagen. Der Verband kann aber nicht die Mobilisierung der einzelnen Vereine für jedes Ligaspiel übernehmen. Das müssen die schon selber tun. Und da ist der AFC eben (inkl. Fans) gut dabei. (Der Verband könnte allerdings aufhören, solche Entwicklungen durch Dilettantismus zu unterlaufen, wie kleinkarierte Verbandsstrafen wegen "unsportlichem Fanverhalten" oder amateurhafte, willkürliche Sportgerichtsentscheidungen.) Und wo ordentliche Stimmung ist, da kommt man auch gerne wieder hin. Etwas aus dem Boden zu stampfen ist dagegen eher schwierig. (Beispiel Condor: Zu Pokal(halb)finals kommen die mit ganzen Busladungen, das letzte Ligaspiel wollten dagegen nur 100 Zuschauer sehen – zweitniedrigster Wert über dem feststehenden Abstieger Germania.)

Hab den Artikel daher eher zur Kenntnisnahme verlinkt, als um mir die Meinung komplett zu eigen zu machen. Aber die grundlegenden Punkte finde ich nachvollziehbar:
  • Zuschauerzahlen im semiprofessionellen und Amateurfußball sind die letzten Jahrzehnte rapide gesunken zugunsten der Bundesligen. Es fand eine faktische Spaltung statt, wo früher eher ein kontinuierlicher Übergang war. Das ist doof und man sollte dagegen was machen. (Der Autor lässt allerdings die optimierte Fernsehvermarktung des Profifussballs als Ursache komplett außen vor.)
  • Die Situation, dass niemand aufsteigen will/kann, ist unbefriedigend, und wir brauchen wieder eine Liga HH/SH. (Zusätzlich sollten mal die Auflagen für die Regionalliga auf Notwendigkeit überprüft werden.)
  • Die Verbesserung der Situation muss dort ansetzen, wo bereits Interesse vorhanden ist (Pokalfinale, Altona, Traditionsduelle). Das muss vom Verband und den Vereinen gepusht werden, bspw. auch über bewusste Ansetzungen von Spielen erhöhten Interesses an profifussballfreien Tagen, und strahlt dann u.U. auch auf den Rest der Liga aus. (Vergleich mit Wien-Duell allerdings nur bedingt tauglich, weil das eben nicht in der Wiener Stadtliga, sondern eine Ebene höher als Derby stattfindet.)
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #8 am: 15. Juni 2015, 23:47:04 »
Dass BU tatsächlich ihre neue Spielstätte auf maximal 400 Zuschauer auslegt, kann man eigentlich auch als Verhöhnung der Fans auslegen. Zur Steigerung der Attraktivität der Liga trägt das jedenfalls nicht bei. Was damals Concordia als Ersatz für das Marienthal präsentiert (und mittlerweile ebenfalls aufgegeben) hat, war ja schon echt uninspiriert, aber das setzt allem die Krone auf. (Erinnerung: Unser letztes Gastspiel bei BU hatte etwa 950 Zuschauer.)
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

Altonacke

  • *****
  • 922
  • The Best Things In Life Are Beer
Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #9 am: 16. Juni 2015, 07:56:00 »
Die BU-Stadionsache kann nur eine Ente sein. Von den 400 Zuschauerplätzen sollen 62,5% Sitzplätze sein, was einfach nicht angehen kann.
Oder aber man will der Alterung der Bevölkerung Tribut zollen...  :-X
Zur Allgemeinsituation der Liga kann ich otzenpunk nur zustimmen. Der HFV sollte sich in den Spielansetzungen an den des Profibereichs orientieren und anfangen eine Marketingstrategie zu entwickeln. Offensichtlich ist ja Interesse am Amateurfussball vorhanden, man muss die Leute nur geschickt auf die Sportplätze der Stadt locken.
Benzinkanister. Streichhölzer. Masterplan!

*

Rolex

  • *****
  • 1915
Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #10 am: 17. Juni 2015, 11:57:00 »
Hier die offizielle Ligeneinteilung des HFV:
Buxtehude
Altona 93
BU
Buchholz
Concordia
Condor
Curslack -Neuengamme
Dassendorf
Türkiye.
Halstenbek - Rellingen
Lurup
Meiendorf
Niendorf
Paloma
Rugenbergen
Süderelbe
VfL Pinneberg
Victoria
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

*

Gecko

  • ****
  • 537
Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #11 am: 27. Juni 2015, 11:37:04 »
Im Hafo-Forum habe ich gelesen, dass die Oberliga jetzt doch nicht auf 16 Teams reduziert wird. Auf der HFV-Seite hab ich dazu nichts gefunden. Weiss jemand mehr bzw. hat jemand eine seriöse Quelle, die das bestätigt? Oder ist das wieder ein Dipner-Gerücht?

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #12 am: 27. Juni 2015, 12:20:16 »
Im Hafo-Forum habe ich gelesen, dass die Oberliga jetzt doch nicht auf 16 Teams reduziert wird. Auf der HFV-Seite hab ich dazu nichts gefunden. Weiss jemand mehr bzw. hat jemand eine seriöse Quelle, die das bestätigt? Oder ist das wieder ein Dipner-Gerücht?

Das war eine ganz offizielle HFV-Media-News-E-Mail! Im Zuge der Einladung zur Auslosung der 1. Runde Oddset-Pokal stand dort, dass es keine Reduzierung geben wird! Habe die Mail aber leider nicht mehr...
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #13 am: 06. Juli 2015, 17:51:26 »
Hier schon mal der allgemeine Hinweis, dass die Partie des AFC bei Vicky von Freitag, 30.10., 19.30 Uhr, auf Sonntag, 01.11., 14 Uhr, verlegt wurde!

*

Torben

  • *****
  • 2620
  • UUUAAAAARR
Re: Oberliga Hamburg 2015/2016
« Antwort #14 am: 06. Juli 2015, 18:22:50 »
Hier schon mal der allgemeine Hinweis, dass die Partie des AFC bei Vicky von Freitag, 30.10., 19.30 Uhr, auf Sonntag, 01.11., 14 Uhr, verlegt wurde!

Habe ich mir schon gedacht. Die Angst vor Pyro ist den Verantwortlichen wohl zu groß.
93 baut! (bitte warten, bitte warten)