Spendenaufruf für unseren schwerkranken B-Jugendlichen Sebastian

  • 0 Antworten
  • 704 Aufrufe
*

Karsten

  • *****
  • 3661
  • Meckerecke
Hallo zusammen,

die nachstehende Mail habe ich von Wladimir Bondarenko, Jugendtrainer, Integrationsbeauftrgater des AFC und Superseniorenfußballer (wir kicken hin und wieder auch noch zusammen) bekommen, mit der Bitte, den Aufruf in meinem Umfeld zu verbreiten. Was ich ua. auch hiermit gerne tue. Wladimir schreibt mir dazu noch folgendes: "....Heute geht es um einen Spendenaufruf für Basti Langrock (sh. bitte die Mail von Helge Andrecht unten). Ich habe Basti von Bambini bis zur E-Jugend trainiert. Ein toller Junge, fussballverrückt... wie wir alle bei Altona 93 und gemeinsam können wir ihm auch helfen...."

Ich bitte Euch um eine Spende auf das angegebene Konto, sofern es Euch möglich ist. Und um Weiterverbreitung des Aufrufes.

Mit 93 dankenden wie abendlichen Grüßen, Karsten.

"Liebe Trainer- und Betreuerkollegen,

viele von euch kennen mich:
Mein Name ist Helge Andrecht und ich bin der Betreuer der 1.B-Jugend beim AFC, Jahrgang 2001.
Ich schreibe euch an, weil wir in unserer Mannschaft einen Mitspieler haben, der ein fürchterliches Schicksal erlitten hat und der nun unsere Hilfe benötigt.

Es geht um Sebastian - von uns Basti genannt.

Basti kickt seit seinem fünften Lebensjahr in unserem Team und gehörte von Anfang an zu den Leistungsträgern.
Seit ein paar Jahren leidet er jedoch an einer sehr seltenen Krankheit, die sich Exostosen nennt.
Diese Krankheit lässt Knorpel aus den Knochen herauswachsen, meist dicht an den Gelenken.
Völlig unklar ist immer wieder, wann, wo und in welchem Ausmaß sich diese Knorpel bilden.
Wenn sie zu groß sind, müssen sie operativ entfernt werden, weil sie dann die Beweglichkeit des Gelenks erheblich beeinträchtigen.
In den vergangenen Jahren musste Basti immer wieder diese Operationen über sich ergehen lassen.
Doch trotz heftiger Schmerzen kam er Woche für Woche zum Training und zu den Spielen, denn seine unbändige Lust auf’s Fußballspielen war ungebrochen.

Was sich keiner vorstellen konnte, ist aber bittere Realität geworden:
Bastis Krankheitszustand verschlimmerte sich so stark, dass sein linkes Bein amputiert werden musste.

Sein Umgang mit dieser vollkommen neuen Lebenssituation ist an Tapferkeit kaum zu überbieten.
Aber für ihn und für seine Familie entstehen im Alltag Situationen, die entweder gar nicht mehr oder nur noch mit immensen Aufwand bewältigt werden können.

In seinem Umfeld gibt es eine riesige Hilfsbereitschaft.
Aber der Umstand, nicht zu wissen, wie man helfen kann, macht die Menschen ratlos und traurig zu gleich.

Durch unseren Spendenaufruf möchten wir Geld sammeln, um unseren Mannschaftskameraden und Freund Dinge zu ermöglichen oder zumindest zu vereinfachen, deren Bewältigung für die meisten von uns ganz selbstverständlich sind.

Bitte unterstützt unser Anliegen und spendet auf das nachfolgende Vereinskonto von Altona 93 bei der Hamburger Volksbank:

Kontoinhaber: Altona 93
IBAN: DE21 2019 0003 0070 2660 34
BIC: GENODEF1HH2
Verwendungszweck: NO10YNWA

Das gespendete Geld kommt zu 100% der Familie zugute.
Wofür das gespendete Geld letztendlich am sinnvollsten eingesetzt werden sollte, können seine Eltern am besten selbst beurteilen.

Vielen Dank!

Gruß,
Helge"
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!