Regionalliga Nord 2017/18

  • 288 Antworten
  • 48924 Aufrufe
*

Rolex

  • *****
  • 1946
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #150 am: 07. Dezember 2017, 19:19:44 »
Klasse Entscheidung! Den Drittligisten tut man nicht weh und die Regionalligisten können noch einige Jahre sehen wo sie bleiben. Oder warum braucht man jetzt zwei Jahre um einen Kompromiss zu finden?

Langsam bin ich dafür einen Antrag zu stellen einen neuen (Amateur-)Fussballverband zu gründen.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

*

Torben

  • *****
  • 2646
  • UUUAAAAARR
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #151 am: 07. Dezember 2017, 20:46:16 »
https://www.mdr.de/sport/rl-nordost-bleibt-aufstiegsregelung-vertagt-100.html

Der Beitrag wurde nochmals überarbeitet. Nachdem die Parteien sich heute Nachmittag nochmal zusammengesetzt hatten.

Bis eine Lösung der Zusammenschnitte auf 4 Ligen bis 20/21 gefunden wurde, soll es aber bis dahin eine Änderung der Aufstiegsregelung geben.

4 Absteiger aus der dritten Liga. Der Zweite aus Südwest fällt raus.
18/19  Südwest und NOFV sowie ein Los aus den anderen Verbänden gehen direkt hoch. Die beiden Losverlierer spielen Relegation.
19/20  Südwest sowie die beiden Losverlierer aus dem Vorjahr gehen direkt hoch. Relegation dann NOFV und der Losgewinner aus dem Vorjahr.

http://m.sport1.de/fussball/regionalliga/2017/12/regionalliga-reform-fuer-aufstiegsspiele-vorerst-gescheitert

Mal sehen was jetzt morgen dann passiert.
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 21:18:02 von Torben »
93 baut! (bitte warten, bitte warten)

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #152 am: 08. Dezember 2017, 09:12:48 »
„Bis 2019 soll Arbeitsgruppe Vorschlag entwickeln“

Warum ist das nicht schon im Vorfeld geschehen? 

Wenn jedes Mitglied der Arbeitsgruppe weiterhin immer nur für seine Wohngegend arbeitet, wird das doch weiterhin nichts!

Wo ist der sportliche Gleichheitsmaßstab?

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #153 am: 08. Dezember 2017, 09:14:56 »
„In den kommenden zwei Spielzeiten werden zumindest vier von fünf Regionalliga-Meistern aufsteigen können."

Wer will dann schon gerne der Fünfte sein?

Wie profitieren die unteren Spielklassen von der Umstellung?

Weiterhin alles ganz schön irritierend.

*

Rolex

  • *****
  • 1946
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #154 am: 08. Dezember 2017, 17:11:24 »
Bis eine Lösung der Zusammenschnitte auf 4 Ligen bis 20/21 gefunden wurde, soll es aber bis dahin eine Änderung der Aufstiegsregelung geben.

4 Absteiger aus der dritten Liga. Der Zweite aus Südwest fällt raus.
18/19  Südwest und NOFV sowie ein Los aus den anderen Verbänden gehen direkt hoch. Die beiden Losverlierer spielen Relegation.
19/20  Südwest sowie die beiden Losverlierer aus dem Vorjahr gehen direkt hoch. Relegation dann NOFV und der Losgewinner aus dem Vorjahr.

http://m.sport1.de/fussball/regionalliga/2017/12/regionalliga-reform-fuer-aufstiegsspiele-vorerst-gescheitert

Mal sehen was jetzt morgen dann passiert.

Ist so beschlossen worden:
https://www.dfb.de/news/detail/aenderung-der-aufstiegsregelung-in-der-regionalliga-beschlossen-179343/

Und danach soll es nur noch 4 Regionalligen geben.
Mal sehen, ob wir dann nach Leizig oder Aachen fahren dürfen.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #155 am: 08. Dezember 2017, 17:43:51 »
Mal sehen, ob wir dann nach Leizig oder Aachen fahren dürfen.

Ein Blick auf die Tabelle sagt mir: Nach Buchholz oder Wedel..... :-X
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

*

Torben

  • *****
  • 2646
  • UUUAAAAARR
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #156 am: 08. Dezember 2017, 18:34:42 »
Mal sehen, ob wir dann nach Leizig oder Aachen fahren dürfen.

Ein Blick auf die Tabelle sagt mir: Nach Buchholz oder Wedel..... :-X

Naja, bei 4 Regionalligen wird es evtl. eine Liga dazwischen geben müssen. Sonst wird es große Probleme besonders auch für Hamburg bei der Aufstiegsfindung geben.

Aber ich gehe davon aus das wir noch die Wende schaffen und uns in den nächsten Jahren in der jetzigen Liga etablieren werden
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 18:39:21 von Torben »
93 baut! (bitte warten, bitte warten)

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #157 am: 09. Dezember 2017, 09:17:04 »
„ ……. wie im Einvernehmen mit den Beteiligten der Übergang zwischen Regionalliga und 3. Liga durch ein Modell mit vier statt bislang fünf Regionalligen realisiert werden kann.“

Hat sich eigentlich schon jemand zu den zusätzlichen, künftigen Kosten der Vereine geäußert?

Über die Zuschauer ist das sicherlich nicht zu regeln.

Zitat: Saison 2016/2017 - Heimspiele

Nord:
#   Mannschaft          Summe   Spiele   Schnitt
1   SV Meppen            44.964    17           2.645
2   VfB Oldenburg       30.121    17           1.772
3   VfB Lübeck            21.585    17           1.270

Nordost:
#   Mannschaft                Summe   Spiele    Schnitt
1   Energie Cottbus          92.364    17            5.433
2   FC Carl Zeiss Jena     66.523    17           3.913
3   1. FC Lok Leipzig       54.589    17           3.211

West:
#   Mannschaft               Summe   Spiele   Schnitt
1   Rot-Weiss Essen      133.704     17            7.865
2   Alemannia Aachen   110.600     17            6.506
3   Wuppertaler SV           65.542     17            3.855

Südwest:
#   Mannschaft               Summe   Spiele   Schnitt
1   Kickers Offenbach     94.119    18            5.229
2   Waldhof Mannheim     87.329    18            4.852
3   Stuttgarter Kickers    54.650    18            3.036
            

Bayern:
   Mannschaft                       Summe   Spiele   Schnitt
1   SpVgg Unterhaching         32.900   17   1.935
2   TSV 1860 München II     22.515           17   1.324
3   1. FC Schweinfurt 05        21.398           17   1.259

Alles unter: http://www.weltfussball.de/
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2017, 09:37:08 von elch-michel »

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #158 am: 09. Dezember 2017, 09:44:49 »
Zitat: Zeit-Online

Deutscher Fußball-Bund: Gilt das Grundgesetz des Fußballs noch?

Den Amateurvereinen steht ein gewisser Anteil am Geld der Bundesliga zu. Stimmt der morgige DFB-Bundestag wie geplant ab, entgehen ihnen wohl viele Millionen.
Von Oliver Fritsch

Deutscher Fußball-Bund: Gilt das Grundgesetz des Fußballs noch?


Seite 2/2:

Der DFB verstößt gegen seine Satzung

Alles unter: http://www.zeit.de/sport/2017-12/deutscher-fussball-bund-grundlagenvertrag-dfl

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #159 am: 09. Dezember 2017, 10:40:10 »
Zitat: Wegen Beschluss des DFB-Bundestages 

"Volksverarschung" – Vereinsbosse wettern gegen Regionalliga-Reform
08.12.2017, 14:36 Uhr

Alles unter: http://www.t-online.de/sport/fussball/id_82864732/-volksverarschung-vereinsbosse-wettern-gegen-regionalliga-reform-des-dfb.html

*

Rolex

  • *****
  • 1946
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #160 am: 10. Dezember 2017, 11:39:04 »
Mal sehen, ob wir dann nach Leizig oder Aachen fahren dürfen.

Ein Blick auf die Tabelle sagt mir: Nach Buchholz oder Wedel..... :-X

Und was hat die Tabelle 2017 mit der RL 2021 zu tun? Da können wir zwischendurch Ab- und Aufsteigen.
Ansosnten kannst du aber auch die anderen Hamburger Klubs in der RL nehmen, wenn es denn dann welche gibt.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #161 am: 10. Dezember 2017, 14:25:10 »
DFB – Regionalligen - Geplante Änderungen

05.10.2017 15:55 // Regionalliga
Regionalliga-Diskussion: DFB-Spielausschuss setzt AG ein

Alles unter: https://www.dfb.de/news/detail/regionalliga-diskussion-dfb-spielausschuss-setzt-ag-ein-175313/


30.11.2017 16:30 // 3. Liga
Kritik aus der 3. Liga: DFB-Vizepräsident Frymuth nimmt Stellung

Alles unter: https://www.dfb.de/news/detail/kritik-aus-der-3-liga-dfb-vizepraesident-frymuth-nimmt-stellung-178956/

7.12.2017 19:45 // Regionalliga
Landesverbände stellen gemeinsamen Antrag zur Regionalliga

Alles unter: https://www.dfb.de/news/detail/landesverbaende-stellen-gemeinsamen-antrag-zur-regionalliga-179318/

08.12.2017 13:55 // DFB-Bundestag
Änderung der Aufstiegsregelung in der Regionalliga beschlossen

Alles unter: https://www.dfb.de/news/detail/aenderung-der-aufstiegsregelung-in-der-regionalliga-beschlossen-179343/

*

DerDicke

  • *****
  • 2468
  • Support West 93
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #162 am: 10. Dezember 2017, 21:00:34 »
Regionalliga-Zusammenlegung: Hamburger Clubs gespalten

https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article212796265/Regionalliga-Zusammenlegung-Hamburger-Clubs-gespalten.html

Ähnlich sieht es Altonas Präsident Dirk Barthel: "Wenn wir 2019/20 in der Regionalliga Nord spielen würden, weiß ich nicht, ob wir die Mittel hätten, um so zu investieren, dass wir auch auf Rang zehn landen.
In die Liga gehört das Beste im Verein. Danach muß gesucht werden und wer versagt, der muß ersetzt werden. Anders geht's nun mal nicht. Die ruhmreiche Geschichte des Clubs ist von Kämpfern und Könnern geschrieben worden. ( Kinkhorst, AFC Vorsitzender 1927 )

*

Torben

  • *****
  • 2646
  • UUUAAAAARR
Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #163 am: 10. Dezember 2017, 23:29:51 »
Regionalliga-Zusammenlegung: Hamburger Clubs gespalten

https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article212796265/Regionalliga-Zusammenlegung-Hamburger-Clubs-gespalten.html

Ähnlich sieht es Altonas Präsident Dirk Barthel: "Wenn wir 2019/20 in der Regionalliga Nord spielen würden, weiß ich nicht, ob wir die Mittel hätten, um so zu investieren, dass wir auch auf Rang zehn landen.

Geografisch gesehen würde es vielleicht so passen.

Nord: Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen und Hamburg.

Süd: Bayern, Baden-Württemberg

West: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Ost: Brandenburg, Berlin, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.
93 baut! (bitte warten, bitte warten)

Re: Regionalliga Nord 2017/18
« Antwort #164 am: 11. Dezember 2017, 09:59:40 »
Künftige Regionalliga Finanzierungen können doch ganz einfach sein.

Der DFB zahlt jedem Regionalligaverein 200.000 € pro Saison aus den DFL Provisionen, das sollte doch ohne große Diskussionen machbar sein.  Eine mögliche Anpassung für die Zukunft wird vorsorglich gleich mitberücksichtigt. Grundlage ab der Saison 2019/2020 sind die Lebenshaltungskosten, die mit 100% angesetzt werden.

Die Eintrittspreise werden gedeckelt, damit sich jeder Zuschauer und Fan die Spiele auch künftig leisten kann.

Für geeignete Sportplatzanlagen nach DFB- und Verbandsvorgaben und in Art und Form sorgen künftig die Landesverbände mit den Gemeinden, etc.