Teutonia vs. Kiel 2

  • 7 Antworten
  • 808 Aufrufe
*

memme

  • ****
  • 294
    • SYMPATHISANTEN
Teutonia vs. Kiel 2
« am: 31. Mai 2018, 17:20:53 »
AJK - du bist wunderbar!

*

norman

  • ****
  • 701
Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #1 am: 31. Mai 2018, 19:52:37 »
Zuvor schauten die Jungs im Clubheim vorbei und verwirrten unsere Dartspieler ein wenig. Schon ein äußerst blödes Gefühl.

*

Karsten

  • *****
  • 3616
  • Meckerecke
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #3 am: 01. Juni 2018, 08:35:04 »
Womit hat Teutonia 05 das verdient?

Welcher Verein wird sich künftig unter diesen Bedingungen noch für Aufstiegsspiele melden?

Egal wie man zu dem Verein auch stehen mag. Hoffentlich wurden keine AFCer verletzt.

*

T05

  • *
  • 4
Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #4 am: 01. Juni 2018, 14:35:51 »
Bei "Nicht-AFCer"n wäre das in Ordnung? Davon abgesehen ärgert mich vor allem, dass da vom HSV kein Kommentar kommt.

*

Karsten

  • *****
  • 3616
  • Meckerecke
Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #5 am: 01. Juni 2018, 15:10:11 »
Zuvor schauten die Jungs im Clubheim vorbei und verwirrten unsere Dartspieler ein wenig. Schon ein äußerst blödes Gefühl.

Und davor waren die "Sportfreunde" wohl beim U17-Pokalendspiel FC St. Pauli vs HSV (2:4) beim SV Lurup am Vorhornweg, siehe hier:https://twitter.com/ZeckenWombat/status/1001876074274480130.

Dort war es ihnen dann wohl irgendwann zu langweilig...
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #6 am: 02. Juni 2018, 09:12:06 »
Bei "Nicht-AFCer"n wäre das in Ordnung? Davon abgesehen ärgert mich vor allem, dass da vom HSV kein Kommentar kommt.


Gut gekontert! Warum du dich in diesem Fall so äußerst, bleibt dir allerdings überlassen. Vielleicht hättest du dich mehr mit dem Vorfall befassen sollen. Das von einem Augenzeugen aus erster Hand zu erfahren, wäre schon eine Bereicherung gewesen.

Alle bisherigen Hinweise und Links haben sich doch nur auf die unerwartete und überraschte Situation bezogen. Kein Vorwurf und keine Anschuldigungen gleich welcher Art. Eher ein Mitgefühl.

Bei deiner Resonanz kannst du doch keinen Kommentar vom HSV erwarten. Wenn du allerdings ein einjähriges Spielverbot für alle HSV Mannschaften, die beim Hamburger Fußballverband gemeldet sind, gefordert hättest, dann wohl schon eher. Endlich mal einer, der sich Gedanken macht und umsetzbare Handlungen ohne Ausnahmen erwartet. Das wäre ein richtiger Aufschrei in der Sommerpause gewesen.

So ganz genau wissen wir ja noch gar nicht, warum es zu diesem Vorfall gekommen ist. Nach den Ermittlungen durch die Polizei wirst du erfahren, ob nur HSV Anhänger oder auch andere dafür verantwortlich gemacht werden können. In jedem Fall wird die Presse nach den Einstellungen der Verfahren schon die richtigen Formulierungen dafür finden. 

Jedenfalls geht eines gar nicht: „Das unbedarfte und zahlende Zuschauer ihres Lebens auf einem Sportplatz nicht mehr sicher sind. Handfeste Streitigkeiten gleich welcher Art gehören weder vor noch während oder nach dem Spiel auf einen Sportplatz“. Spießrutenläufe der Spieler und Zuschauer sind auch nicht vorgesehen. Freude und Leid über den Spielverlauf schon. Aber nach verlassen einer Sportanlage muss es „Schnee“ von gestern sein, zumal in der nächsten Woche schon wieder ein Spiel angesetzt ist und Trainerteams und Mannschaften sich in aller Ruhe darauf vorbereiten können.   

Re: Teutonia vs. Kiel 2
« Antwort #7 am: 04. Juni 2018, 10:46:38 »
Weiter recherchiert. Medienberichte weiterverfolgt. Offensichtlich besteht kein öffentliches Interesse mehr.

Ein umfangreicher Bericht zu dem Vorfall wurde vom Hamburger Abendblatt verfasst. Jakob Drechsler und Mirko Schneider vom Hamburger Abendblatt haben eine Zusammenfassung erstellt. Alles unter: https://www.abendblatt.de/hamburg/article214441551/HSV-Hooligans-stuermen-Aufstiegsspiel-zu-Regionalliga.html

Man muss sich schon sehr wundern, wie wenig Interesse die Medien daran haben, eine umfassende oder detaillierte Nachberichterstattung über den Vorfall zum besseren Verständnis zu veröffentlichen.

Offensichtlich gab es auch keine Meldungen unter „Pressemitteilungen der Polizei Hamburg“ und „Blaulichtmeldungen aus Hamburg“.

Viele Fragen bleiben weiterhin offen:

„Warum hat man sich gerade den kleinen Verein Teutonia 05 ausgesucht?“

„Hatten die treuen und mitgereisten Holstein-Fans von Holstein Kiel II bei Teutonia 05 überhaupt etwas mit den Auseinandersetzungen gleich welcher Art, der letzten Jahre zu tun?“

Bisher keine Antwort von oder in den Medien. Man kommt sich vor, wie in einem Zirkus. Alles eine schöne und heile Welt. Doch wohl nicht nur bis zum nächsten Spiel?