Oberliga Hamburg 2018/2019

  • 67 Antworten
  • 11867 Aufrufe
Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #45 am: 01. November 2018, 22:49:13 »
😂 ha ha -

ne ne , alles gut - hab mich nur deiner Wortwahl angepasst - so wegen Toyota und so . Mich nervt nur hier im Forum das ewige gehetzte gegen T05 , habe den Grund leider noch nicht herausgefunden  weshalb und warum ? Sponsoren mit Geld hat Altona ja mit Perlwitz , DB Hamburg oder Herrn Barthel auch , warum nicht Lukoil etc.

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #46 am: 01. November 2018, 23:00:55 »
(...) Mich nervt nur hier im Forum das ewige gehetzte gegen T05 , habe den Grund leider noch nicht herausgefunden  weshalb und warum ? (...)

Magst Du mal ausführen, wo Du "ewiges Gehetze" siehst? Das letzte Mal, dass sich mehr als ein oder zwei Einzelpersonen gegen Teutonia geäußert haben, war meiner Erinnerung nach als fünf Euro für ein Testspiel verlangt wurden. Das konnte ich auch ganz gut verstehen. Ansonsten wird Teutonia (für einen direkten Nachbarn) schon relativ viel gegönnt - und bei den Spielen, die ich an der Kreuzkirche gesehen habe, war meist eine zweistellige Anzahl von Leuten anwesend, die auch regelmäßig auf der AJK anzutreffen sind. Das ist, gemessen an der Gesamtzahl, ja schon ne recht große Schnittmenge. Ich warte mal ab, wie mir übernächste Woche da begegnet wird (ist ja das erste Ligaspiel seit etlichen Jahren gegeneinander) und dann sehe ich weiter. In der neuen Fanzineausgabe ist übrigens ein längerer Artikel zur gemeinsamen Geschichte der beiden Vereine.
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #47 am: 02. November 2018, 21:33:06 »
Ein Freitagabend wie gemalt für Altona (und Dassendorf): Teutonia (1:3 bei Vicky) und Sasel (0:2 in Osdorf) verlieren....
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #48 am: 02. November 2018, 22:45:59 »
Ein Freitagabend wie gemalt für Altona (und Dassendorf): Teutonia (1:3 bei Vicky) und Sasel (0:2 in Osdorf) verlieren....
Korrektur: Osdorf - Sasel 2:2

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #49 am: 02. November 2018, 22:52:41 »
Ein Freitagabend wie gemalt für Altona (und Dassendorf): Teutonia (1:3 bei Vicky) und Sasel (0:2 in Osdorf) verlieren....
Korrektur: Osdorf - Sasel 2:2

Yup. Danke für den Hinweis. Scheiss fussball.de, scheiss Heimticker! Ich habe "Beweisfotos" von fussball.de, wo bis 22.30 Uhr 2:0 als Endstand stand (und im Ticker auch nur die beiden Tore von Osdorf drin waren)...

http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=2061.msg81901#msg81901


Ist aber trotzdem schön eng jetzt an der Tabellenspitze!  ;)
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #50 am: 03. November 2018, 11:56:28 »
... und 302 zahlende Zuschauer.

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #51 am: 24. November 2018, 12:24:13 »
SC Victoria trennt sich in der Winterpause 2018/2019 von Trainer Jean-Pierre Richter.

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #52 am: 02. Dezember 2018, 17:21:07 »
Wenn man mal ehrlich ist: wir haben bisher ganz schön viele glückliche Punkte geholt (Dassendorf, Condor, Meiendorf, HEBC...). Das wird wohl kaum so weiter gehen. Wenn wir aufsteigen wollen, müssen wir uns steigern.
If you open your mind too much your brain will fall out.

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #53 am: 13. Dezember 2018, 14:15:15 »
Ich hatte zu Beginn der Saison einen ähnlichen Verlauf erwartet wie in der vor dem Regionalligaaufstieg.Scheint sich zu bestätigen.Wenn auch die Ergebnisse noch stimmen geht die Formkurve nach unten.

*

Rebell

  • *****
  • 2074
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #55 am: 23. Dezember 2018, 12:39:00 »
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/umfrage-oberliga-spieler-der-hinrunde/

Ich habe da schon abgestimmt, habe mich aber auch gefragt, welchen AFC-Spieler ich in dieser Hinrunde nominiert hätte. Für mich war Lennart Müller über die gesamte Zeit gesehen herausragend. Dahinter sehe ich eine Gruppe um Schultz, in der sich die einzelnen Spieler aus ganz unterschiedlichen Gründen wiederfinden. Dazu gehören für mich Metidji, Boock, Siebert, Grubba, Yilmaz und Atug. Und dann gibt es noch einige, von denen ich sehr viel halte und hoffe, sie in der Rückrunde (z.T. wieder) durchstarten zu sehen.
*if the kids are united, they will never be divided*

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #56 am: 31. Januar 2019, 19:43:26 »
Hier mal etwas Tratsch:

Marinus  Bester soll neuer Trainer bei Buchholz 08 werden. Meinen zumindest „gewöhnlich gut unterrichtete Kreise“...

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #57 am: 17. Februar 2019, 23:16:19 »
Krasse Nummer. Barmbek–Meiendorf abgebrochen weil Meiendorf nach mindestens einer rassistischen Beleidigung aus dem BU-Block das Spielfeld verlassen hat. BU hat den Verantwortlichen bereits identifiziert und aus dem Verein geworfen. Es soll sich um den "Fanbeauftragten" handeln. :o

http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=522.msg82292#msg82292
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #58 am: 18. Februar 2019, 14:25:34 »
1069 - Hier noch einmal der Standpunkt vom Hamburger Abendblatt vom 18.02.2018

https://www.abendblatt.de/sport/article216464357/Rassistische-Beleidigungen-Spielabbruch-in-Barmbek.html

Re: Oberliga Hamburg 2018/2019
« Antwort #59 am: 18. Februar 2019, 14:30:16 »
1070 - Keine Achtung vor fremden Eigentum, den Vereinen und seinem Gegenüber auf dem Sportplatz mehr?

Auch in diesem Fall sieht man wieder einmal, was auf Fußballplätzen alles so möglich geworden ist. Es fehlt an Ordnung, Anstand, Verhaltensregelungen und gutem Benehmen. Das fängt an der „Kasse“ an und geht bis in die „Umkleidekabine“ weiter. Vor einigen Jahren war das noch ganz anders! Da achteten Trainer, Betreuer und gegebenen falls auch noch die Eltern auf das Verhalten und Spielgeschehen. Es wurden keine Sitzplätze verdreckt oder willkürlich beschädigt. Es lagen keine Sachen oder Müll auf der Sportanlage herum. Man achtete und schützte das Vereinseigentum und die Sportanlage. 

Fußball kann die schönste Sache der Welt sein. Egal in welcher Klasse man spielt. Jeder steht zu seinem Verein. Auch das muss einfach sein.  Man geht durch „Dick und Dünn“, aber auch „Freud und Leid“ gehören dazu. Man hadert und zaudert, freut sich oder ist enttäuscht. Mal ist die verpasste Torchance ein Thema, mal die vermeintliche Taktik. Und nach einem Spiel üben sich die alten „Hasen“ noch einmal in der Nachlese. Egal, was dabei herauskommt,  das alles gehört zu einem Spiel und geschieht unter Achtung des Anderen. Auch wenn man nicht immer gleich die richtigen Worte findet, so normalisieren sich nach einem Spiel die aufgestauten Emotionen dann ganz schnell wieder. Und das ist gut so.

Handlungen gleich welcher Art, die nicht zu einem sportlichen Geschehen gehört, sollten von den Vereinen und Verbänden ohne Rücksicht auf die Person konsequent geahndet werden. Diskussionen und Bewährungen sind dabei völlig verfehlt. Schön wäre es, wenn die Fans und Zuschauer den Vereinen ohne große Diskussionen hilfreich zur Seite stehen. Mehr muss es ja nicht sein, um ein Fußballspiel in Ruhe zu erleben.