10. Spieltag: Holstein Kiel II - Altona 93, Sonntag, den 15.9.2019, 14 Uhr

  • 21 Antworten
  • 1619 Aufrufe
Ähm, Du hast doch auf der neu überdachten Tribüne gesessen, oder?!

Alle vier Ordner*innen, mit denen ich im Gästebereich gesprochen habe, waren sehr nett. Sie haben auch denen nichts gesagt, die sich auf den kleinen Hügel hinter den Stehtraversen gestellt oder gesetzt haben, um vorm (anfänglichen) Nieselregen geschützt zu sein und/oder besser zu sehen. Da habe ich in dieser Liga schon sehr viel Schlimmeres erlebt.
*if the kids are united, they will never be divided*

Soeben erreicht mich noch folgende Info und ich vermag das einfach nicht zu glauben. Ein "AFC Fan" soll den Linienrichter nach dem Spiel mit dem Rest aus einem Bierbecher überschüttet haben, wobei unser Trainer Berkan Algan auch noch seinen Teil abbekommen hat. Stimmt das oder stimmt das nicht?

Wenn das nicht stimmen sollte, entschuldige ich mich schon jetzt für die falsche Info. Wenn das aber Stimmen sollte, ist das eine völlig indiskutable Angelegenheit. Es wäre nicht hanseatisch und schon gar nicht AFC würdig.

Vielen Dank für das Verständnis.

Ähm, Du hast doch auf der neu überdachten Tribüne gesessen, oder?!

Alle vier Ordner*innen, mit denen ich im Gästebereich gesprochen habe, waren sehr nett. Sie haben auch denen nichts gesagt, die sich auf den kleinen Hügel hinter den Stehtraversen gestellt oder gesetzt haben, um vorm (anfänglichen) Nieselregen geschützt zu sein und/oder besser zu sehen. Da habe ich in dieser Liga schon sehr viel Schlimmeres erlebt.


Stimmt.

Ich habe diese vier Weisungsgebundenen auch nicht gemeint. Es geht nach den Infos wohl eher um Weisungsträger.
« Letzte Änderung: 17. September 2019, 20:37:04 von elch-michel »

Ähm, Du hast doch auf der neu überdachten Tribüne gesessen, oder?!

Alle vier Ordner*innen, mit denen ich im Gästebereich gesprochen habe, waren sehr nett. Sie haben auch denen nichts gesagt, die sich auf den kleinen Hügel hinter den Stehtraversen gestellt oder gesetzt haben, um vorm (anfänglichen) Nieselregen geschützt zu sein und/oder besser zu sehen. Da habe ich in dieser Liga schon sehr viel Schlimmeres erlebt.


Stimmt.

Ich habe diese vier Weisungsgebundenen auch nicht gemeint. Es geht nach den Infos wohl eher um Weisungsträger.

Wenn ich denselben Vorgang vor Augen habe wie Du, macht da aber auch der Ton die Musik. Da können wir uns gern am Sonntag mal drüber unterhalten.
*if the kids are united, they will never be divided*

Vielleicht sollte man auch noch einmal auf den umfangreichen Ordnerdienst (!) zurückkommen. Man vermisst hier einfach die Freundlichkeit und das Miteinander. Es ist schon mehr als nur anmaßend von den Gästen mit Sitzplatzkarten (10,00 €) zu verlangen, auf den nassen Stühlen in einem „Affen“ Käfig der Gegengrade unter freiem Himmel Platz zunehmen, obwohl die überdachte Tribüne nicht voll besetzt ist.

Ich hab eher die Freundlichkeit und das Miteinander bei mindestens einem älteren AFC-Fan vermisst. Wie auch immer man dazu stehen mag, dass man das Vorhandensein überdachter Sitzplätze im Gästeblock anscheinend für selbstverständlich hält, und dass dieser "Affenkäfig" sich z.B. dadurch auszeichnete, dass er im Gegensatz zum Gästestehbereich eben keinen Zaun zum Spielfeld hin hatte. Für die baulichen Gegebenheiten können die Angestellten des Ordnungsdienstes jedenfalls garantiert nichts, genausowenig für die Preisgestaltung, und deswegen jedem einzelnen Mitarbeiter laut zu erklären wie unfähig und minderwertig er doch ist, und bei welchen wichtigen Leuten man sich doch über ihn (weswegen?) beschweren wird, damit ihm sein Job gekündigt wird, war eine mega-peinliche Angelegenheit und meiner persönlichen Meinung nach unseres Vereins unwürdig.
« Letzte Änderung: 17. September 2019, 23:00:39 von otzenpunk »
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

@Karla Kolumna, bis Sonntag.

@otzenpunk, du hast offensichtlich das eigentliche Problem noch nicht erkannt. Deshalb noch einmal einen weiteren Versuch:
 
„Du gehst voller Erwartung zu einem Fußballspiel und hast eine Eintrittskarte für einen Sitzplatz. Bei der anschließenden Einlasskontrolle wird dir mitgeteilt, dass du auf die gegenüberliegende Seite gehen sollst, da gebe es auch noch Sitzplätze. Bei Zuschauern aus den eigenen Reihen erfolgt das aber nicht."

Das sollte schon mit dem ersten und erhaltenen Bericht thematisiert werden. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht habe ich mich ja auch missverständlich ausgedrückt. Das würde mir sehr leidtun, zumal das die eigentliche Grundlage für eine Anfangsdiskussion war. Das Schöne an einer Diskussion ist ja, dass man dabei zu vielen unterschiedlichen Ansichten und Erfahrungen kommen kann und dann das eigentliche Thema durch Ergänzungen in eine ganz andere Richtung abdriftet. Das ist immer ein nicht vorhersehbares Risiko. Damit muss man einfach leben.

Jetzt aber weiter mit dem Thema. Es geht hier einfach um den fehlenden Gleichheitsgrundsatz. Und was mir dabei nicht gefällt, kann man im Artikel 3 GG nachlesen (Zitat):

I. Die Grundrechte

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.


Und hiermit sollte das angestrebte Diskussionsthema jetzt auch beendet werden. Wenn man immer nur das Schlechte im Guten erwarten muss, dann kann man auch keine Veränderungen herbeiführen. Freuen wir uns alle doch lieber auf das kommende Spiel gegen den VfL Wolfsburg II, mit vielen Zuschauern und großen Erwartungen. Da wird die Thematik mit Sicherheit keine Rolle spielen. Da sitzen sogar die generischen Fans ungestört mit Ihrem „Fan Schmuck“ verteilt und voller Stolz auf der Tribüne. Mal überschwänglich vor Freude und dann wieder tief betrübt. Eines aber gilt für Alle, nach 90 Minuten geht man gesittet wieder nach Hause und das ist auch gut so, denn in der nächsten Woche wartet schon die nächste Herausforderung, ein Fußballspiel beim HSC Hannover.

@otzenpunk, du hast offensichtlich das eigentliche Problem noch nicht erkannt.

Doch. Bringt aber wohl nichts, das noch weiter zu diskutieren.
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"