Statement der Dritten auf Facebook

  • 0 Antworten
  • 127 Aufrufe
*

Rebell

  • *****
  • 2154
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Statement der Dritten auf Facebook
« am: 12. Oktober 2019, 11:55:41 »
hier ein m.M. nach gutes Statement der Dritten von gestern:

"Wir sind die dritte Herren von Altona 93 und identifizieren uns mit den Werten und Idealen unseres Vereins. Doch wir sind auch "Die Dritte". Eine Fußballmannschaft, die lustig, freundschaftlich und gesellig miteinander umgeht. Die einen eigenen Charakter hat und ihre eigene Philosophie lebt - alles in enger Verbundenheit mit den o.g. Werten und Idealen.

Für uns zählt der Mensch. Wir akzeptieren diesen in seinen individuellen Eigenschaften mit seinen damit verbundenen Fähigkeiten. Wir akzeptieren Gruppen in ihrer Vielfalt. Grundvoraussetzung ist: Menschenrechte werden gewahrt und es gibt gemeinsame Grundwerte. Für uns haben die Menschenrechte universelle Gültigkeit. Wir orientieren uns an einem humanistischen Weltbild. Es ist uns egal, woher jemand kommt, welche Hautfarbe er/sie/div hat, welcher (und ob er/sie/div einer) Religion angehört, welche sexuelle Orientierung jemand hat usw. . Mensch ist Mensch - ganz einfach.

Wir sprechen uns ganz klar gegen jede Form von Extremismus aus. Jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit lehnen wir ab. Wir sind für ein freiheitlich solidarisches Miteinander, für kulturelle Vielfalt und das Schützen der menschlichen Würde.

Aufgrund eines facebook-posts von "Antifaschistes Infoportal Lüneburg" (https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=574494349757087&id=201668597039666&__tn__=K-R) waren wir überrascht und schockiert zugleich und wollen uns dazu äußern (bitte für den weiteren Lauf den verlinkten Post zuerst lesen - danke).

Vor einem Jahr wurden wir von der 1. Damen vom MTV Handorf zu einem Hallenturnier eingeladen. Es war ein tolles, gut organisiertes und lustiges Turnier. Wir wurden nicht nur freundlich empfangen, sondern es wurde sich - auch von anderen Mannschaften - dafür bedankt, dass wir gekommen sind und teilgenommen haben. Wir haben gesagt, dass wir einer erneuten Einladung sofort folgen werden. Die Einladung kam, aber wir werden sie ablehnen.

Die Stellungnahme des Vereins und der Beteiligten (https://www.mtvhandorf.de/cms15/index.php) ist für uns nicht ausreichend und lässt zu viel Interpretationsmöglichkeiten zu. Für uns ist das Ganze weder eine klare Positionierung noch eine Distanzierung. Es wirkt eher wie eine Verharmlosung. Des Weiteren haben wir auch noch gehofft, dass zumindest die 1. Damen vom MTV Handorf klar Stellung beziehen - ohne Erfolg.

Ein plumper medialer Shitstorm ist nicht unsere Art und wir gehen davon aus, dass Sportler_innen des Vereins Handorf dieses Statement lesen werden. Daher folgende Worte an euch:

Eure Gastfreundschaft war toll und lobenswert, umso trauriger ist es, dass ihr euch nicht klar von den Personen und ihrem politischen Umfeld distanziert. Gerade aufgrund der aktuellen Ereignisse in Halle sollte es klar sein, dass es in diesen Zeiten Courage braucht, um gegen Personen mit diesem politischen Hintergrund aufzustehen. Jede Form von Relativismus oder gar Tabuisierung spricht euch nicht frei von Schuld. Wie Einstein schon sagte:" Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."

Die Dritte"


Morgen kann die Dritte auch um 12:00 Uhr an der Baurstraße gegen den 1. FC Eimsbüttel supportet werden.
Die Deerns und die Vierte spielen danach zeitgleich um 15:00 Uhr auf Platz 1 und 2.
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers