Regionalliga 2021/2022

  • 7 Antworten
  • 1853 Aufrufe
*

Rolex

  • *****
  • 2025
Regionalliga 2021/2022
« am: 01. April 2021, 19:04:51 »
Gemeldet für die nächste Saison haben 34 Vereine (2X 3. Liga, 22XRL und 10XVL):

Niedersachsen (19 Vereine):
1.FC Germania Egestorf/Langreder (VL)
BSV Kickers Emden (VL)
BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden (RL)
Hannover 96 II (RL)
Heeslinger SC (VL)
HSC von 1893  (RL)   
Lüneburger SK Hansa (RL)
Sport-Club Spelle/Venhaus (VL)
SSV Jeddeloh II (RL)
SV Atlas Delmenhorst (RL)
SV Drochtersen/Assel (RL)
SV Meppen (3. Liga)
SV Ramlingen-Ehlershausen (VL)
TSV Havelse (RL)
TuS Blau-Weiss Lohne (VL)
VfB Oldenburg (RL)
VfL Oldenburg (VL)
VfL Wolfsburg II (RL)
VfV Borussia 06 Hildesheim (RL)

Hamburg (5 Vereine):
Altona 93 (RL)
FC Eintracht Norderstedt (RL)
F.C. Teutonia Ottensen v. 1905 (RL)
FC St. Pauli III (RL)
Hamburger SV II (RL)

Bremen (4 Vereine):
Bremer SV (VL)
Brinkumer SV (VL)
FC Oberneuland (RL)
SV Werder Bremen II (RL)

Schleswig-Holstein (6 Vereine):
1. FC Phönix Lübeck (RL)
KSV Holstein II (RL)
Heider SV (RL)
SC Weiche Flensburg 08 (RL)
SV Todesfelde (VL)
VfB Lübeck (3. Liga)

Die Quotienten der Verbandsligisten aus Niedersachsen:
Heeslingen 17/7=2,43 (3. Staffel LG/Weser-Ems)
Spelle/Venhaus 19/8=2,38 (1. Staffel LG/Weser-Ems)
Lohne 18/8=2,25 (2. Staffel LG/Weser-Ems)
Ramlingen 17/9 18:9 Tore 1,88 (1. Staffel H/BS)
BSV NFV 17/9 13:4 Tore 1,88 (2. Staffel H/BS)
Emden 13/8=1,63 (4. Staffel LG/Weser-Ems)
VfL Oldenburg 11/7=1,57 (5. Staffel LG/Weser-Ems)

Die BSG Niedersächsicher Fussballverband ist demnach weder nach der Tabelle noch nach dem Quotienten oder nur nach den Punkten ein Aufsteiger!
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

*

Torben

  • *****
  • 2742
  • UUUAAAAARR
Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #1 am: 01. April 2021, 19:48:02 »
@Rolex, ich muss dich leider enttäuschen.
Da der NFV Verein erst 8 Spiele und nicht wie in deiner Rechnung 9 ausgetragen hat, wäre Er nach der Quotientenregelung doch vorne in der H/B Staffel.
93 baut! (bitte warten, bitte warten)

*

Rolex

  • *****
  • 2025
Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #2 am: 10. Mai 2021, 14:49:15 »
Nicht mehr dabei ist nächste Saison Wolfsburg Ii! Die Mannschaft wurde heute vom Verein abgemeldet.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

*

Rolex

  • *****
  • 2025
Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #3 am: 22. Mai 2021, 15:37:16 »
So jetzt steht fest, dass Lübeck und Meppen sportlich in die RL kommen. Ob sie wegen Lizenzverweigerung für andere Clubs doch noch die Klasse halten dürfen, wird man sehen.
Mal sehen wie Havelse sich in der Relegation schlägt. Dann dürften die Ligateilnehmer feststehen. Es bleibt abzuwarten, ob es wieder eine Aufteilung geben wird und wie diese dann genau aussehen wird.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #4 am: 24. Mai 2021, 09:34:54 »
So jetzt steht fest, dass Lübeck und Meppen sportlich in die RL kommen. Ob sie wegen Lizenzverweigerung für andere Clubs doch noch die Klasse halten dürfen, wird man sehen.

Halt's eher für unwahrscheinlich, dass der DFB mitten in der Covid-Krise Clubs irgendwelche Lizenzen verweigert, außer jemand ist wirklich komplett bankrott und der Verein bereits mangels Masse liquidiert. Die werden alle Augen zudrücken, die sie haben.

Zitat
Mal sehen wie Havelse sich in der Relegation schlägt. Dann dürften die Ligateilnehmer feststehen. Es bleibt abzuwarten, ob es wieder eine Aufteilung geben wird und wie diese dann genau aussehen wird.

Kann man wohl von ausgehen, dass es wieder eine Aufteilung geben wird, denn über 40 Spieltage plus Pokal wird kaum zu realisieren sein, selbst wenn man mutig davon ausgehen würde, dass es zu keinem Zeitpunkt mehr zu pandemiebedingten Einschränkungen kommen wird.

Und eine andere geografische Aufteilung würde auch keinen Sinn ergeben, wenn man sich die Verteilung der Spielorte mal anschaut. Falls Havelse hoch geht, würde wahrscheinlich Drochtersen oder Lüneburg in die Süd-Staffel wechseln müssen, aber ansonsten ist hier im Norden eben ein Team mehr am Start.
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

penang

  • *****
  • 1523
Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #5 am: 26. Mai 2021, 16:35:03 »
Halt's eher für unwahrscheinlich, dass der DFB mitten in der Covid-Krise Clubs irgendwelche Lizenzen verweigert, außer jemand ist wirklich komplett bankrott und der Verein bereits mangels Masse liquidiert. Die werden alle Augen zudrücken, die sie haben.

Die Situation in Uerdingen ist halt wirklich mehr als dubios.
Auf ein Neues, hilft ja nichts

*

penang

  • *****
  • 1523
Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #6 am: 02. Juni 2021, 15:25:44 »
Und schon ist Uerdingen (sogar mit "Total"insolvenz) weg und Meppen bleibt in der Dritten.
Auf ein Neues, hilft ja nichts

Re: Regionalliga 2021/2022
« Antwort #7 am: 09. Juni 2021, 16:03:03 »
Und schon ist Uerdingen (sogar mit "Total"insolvenz) weg und Meppen bleibt in der Dritten.

LSK geht dadurch in die Süd-Staffel (Lübeck = Nord). Hier der vorläufige Rahmenterminkalender:

https://www.nordfv.de/fileadmin/Spielbetrieb_Herren/RP2122-RLN_210607.pdf

Los geht es also am Wochenende 13.8.-15.8.2021
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).