FC Süderelbe II vs AFC "Zwote", 12.02. 16:00 Uhr; Stadion Kiesbarg

  • 2 Antworten
  • 442 Aufrufe
*

Peter

  • *****
  • 7730
    • Altona93Fans.de
Am heutigen Sonnabend gastiert unsere Zwote bei der Zweiten Mannschaft des FC Süderelbe.
Nach dem Sieg gegen den Spitzenreiter HNT muss heute gegen den Tabellenvorletzten unbedingt ein weiterer Sieg folgen, damit wir weiter vom Aufstieg träumen können.

Es sind bei diesem Spiel Zuschauer zugelassen und unsere Jungs würden sich über einen laustarken Support freuen.
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden
(Rosa Luxemburg)

*

Peter

  • *****
  • 7730
    • Altona93Fans.de
Re: FC Süderelbe II vs AFC "Zwote", 12.02. 16:00 Uhr; Stadion Kiesbarg
« Antwort #1 am: 12. Februar 2022, 19:43:27 »
Das war leider nix.
Mit dieser unnötigen 1:0 Niederlage hat sich der AFC II wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

Unsere Gastgeber waren von Beginn an griffiger und hatten deutlich mehr Spielanteile. Unsere Zwote hatte zwar die besseren Torchancen aber bis zur 90+5 stand es 0:0. Das 1:0 für FCS II fielt dann quasi mit dem Abpfiff.

Auch wenn FCSII mit Verstärkung aus der Ersten antrat war das heute viel zu wenig und die Niederlage nicht ganz unverdient.

Ein Wort noch zu den anwesenden FCS-"Anhängern". Wer 90 Minuten ausschließlich gegnerische Spieler und das Schiri-Gespann beleidigt, aber null kommanull Support für die eigene Mannschaft bringt, hat das Wort Fan nicht verdient. Dieses Verhalten ist mir schon beim Spiel in Süderelbe aufgefallen.
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden
(Rosa Luxemburg)

*

SvenT

  • **
  • 16
Re: FC Süderelbe II vs AFC "Zwote", 12.02. 16:00 Uhr; Stadion Kiesbarg
« Antwort #2 am: 13. Februar 2022, 20:22:31 »
Ja, eine ärgerliche Niederlage. Es war eine kleiner Abstimmungsfehler bei einer gegnerischen Ecke, die für das entscheidende Tor in der Schlussphase  heißen Partie ermöglichte. Eigentlich erstaunlich, dass bei diesem deftigen Duell mit erfahrenen Regio- und Oberligaspieler auf dem Platz nicht mehr Tore fielen. Apropos Schiris: Die eine oder andere Entscheidung war sicher unglücklich für uns, aber leicht zu pfeifen war das Ding sicher nicht.

Trostpreis: Abends brauchten wir nicht mehr kochen, weil es lecker Wurst und Pommes gab.