Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008

  • 13 Antworten
  • 9987 Aufrufe
*

imad

  • ***
  • 245
Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« am: 07. November 2008, 09:12:06 »
Hier ist ein Artikel über unserem Spieler Jürgen .
http://www.mopo.de/2008/20081107/sport/fussball/ein_kroate_namens_juergen.html

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #1 am: 07. November 2008, 09:40:58 »
Sehr schön. Die Redaktion dieser Gazette hat einen AFC-Spieler "entdeckt"... @-)

*

TNT78

  • ****
  • 333
  • AFC Sympathisant
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #2 am: 07. November 2008, 10:13:49 »
Find ich echt super von der mopo. schöne werbung für sonntag. bitte weiter so!

*

Cakir

  • ***
  • 100
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #3 am: 07. November 2008, 10:53:54 »
Sehr schöner Artikel, wäre echt super, wenn die Mopo häufiger so schöne Geschichten über AFC-Spieler bringen würde.

Falls die zuständigen Redakteure hier mitlesen, mal zwei Vorschläge:

Hendrik Völzke erzählt von seinen 7 Minuten Bundesligaluft im Trikot von Werder Bremen, als er 1997 gegen den VfB Stuttgart für den großen Andi Herzog eingewechselt worden ist.

Sascha Schrödter berichtet von seinen Erfahrungen als Jugendnationalspieler - und darüber, warum es mit der großen Karriere dann doch nicht geklappt hat.

Vielleicht fällt euch zu den anderen Spielern auf die Schnelle ja auch noch etwas ein, und wir versuchen gemeinsam über das Forum ein wenig "Pressearbeit" zu leisten...

*

REK

  • **
  • 11
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #4 am: 07. November 2008, 15:56:03 »
"Sascha Schrödter berichtet von seinen Erfahrungen als Jugendnationalspieler - und darüber, warum es mit der großen Karriere dann doch nicht geklappt hat.

Vielleicht fällt euch zu den anderen Spielern auf die Schnelle ja auch noch etwas ein, und wir versuchen gemeinsam über das Forum ein wenig "Pressearbeit" zu leisten..."

...schöne und lobenswerte Idee ....Aber - auch wenn dies Thema hier schon mehrfach angesprochen wurde - schafft es dieser [/u]"Regionalligaverein"[/u] wirklich nicht, die Lokalpresse selbst mit interessanten Informationen über sein Team und seine Spieler zu versorgen? Über maue Zuschauerzahlen jammern ist eine Sache, null PR betreiben wohl eine andere. Vielleicht wäre von daher die "Oberliga"  Hamburg angemessener. Die schreibt ihre Geschichten selbst.

*

@_tec

  • ****
  • 554
  • oi oi oi oi oioi oi oioi...
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #5 am: 07. November 2008, 16:25:59 »
Ist mir auch sofort aufgefallen,... sehr schön das die MOPO doch noch ein wenig aufmerksamkeit übrig hat...
Ich fordere Stadionverbote für senile DFB-Greise, Werbefachleute und dümmliche Pressefuzzies, die sich nicht zu schade sind, mit uns Millionen zu scheffeln, aber gleichzeitig den Sport wie eine Hure ficken. Basta!

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #6 am: 07. November 2008, 17:02:01 »
Ich habe trotzdem den Eindruck, dass hier manche die Bedeutung von Viertligafussball für "große" Medien überschätzen. Selbst wenn irgendeine Presseabteilung des AFC z. B. der MoPo jeden zweiten Tag einen Artikel zuschicken würde, würden die das nur bringen, wenn sie gerade sonst nichts haben. Buddhastatuen am Trainingsgelände des FC Bayern sind im Zweifel einfach interessanter für die.
If you open your mind too much your brain will fall out.

*

isegrim93

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #7 am: 07. November 2008, 19:52:15 »
Moin,
es geht gar nicht darum, ob tagtäglich etwas über den AFC in den Totenpest oder der Blöd steht.
Es geht einerseits um den Respekt gegenüber unserer Mannschaft, die lt. Leipziger Volkszeitung "die Schießbude der Regionalliaga" sei und der Tatsache, dass wir seit längeren Jahren immer mit um die Position der drittbesten Hamburger Mannschaft - als Amateure! - mitgemischt haben. Das führt dann dazu, dass der eigene Vorstand nicht einmal soviel Respekt aufbringt und jedes Jahr die Plakate für die Liga-Spiele eingeschrumpft hat. Warscheinlich sind sie näxte Saison dann nur noch im Format A 5 ...
Und erzählt nicht wieder, daß es kein Geld gibt, da lachen die ehemaligen PR-Hühner. Solange andere potentielle Werbepartner von Barthel verscheucht werden, was soll da schon passieren?
Ich wiederhole mich: der AFC gehört nicht dem Barthel, soll er langsam mal wo anderes Most holen ...
Und um dem Gejammere mal etwas entgegen zu setzen, empfehle ich, dass die Fans sich ein paar Ideen zwecks Agitation für unsere Rückrunde (eigene Plakate etc. pp.) einfallen lassen. Als wenn wir nicht aus dem Quark kämen und immer nur meckern - wir machen was, das die Attraktivität des Altonaer FUSSBALL-Clubs entschieden in die Presse gebracht hat. Wenn's noch nicht zu den Zuschauermassen hilft, die eine Regionalliga-Mannschaft verdient und finanzielle braucht, dann ist das bitter, aber noch ist Altona nicht verloren (Holland schon).
Also - neue Ideen für einen neuen AFC-Aufkleber der Fans sind erwünscht, Plakat-Ideen zum wilden Kleben im Westen dieser HaHa Hansestadt Gamburg, usw. usf. ...
See you at the Hohleluft - Football is coming home to the AJK!
 8) >:D

*

penang

  • *****
  • 1533
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #8 am: 07. November 2008, 20:55:16 »
Und erzählt nicht wieder, daß es kein Geld gibt, da lachen die ehemaligen PR-Hühner. Solange andere potentielle Werbepartner von Barthel verscheucht werden, was soll da schon passieren?
Ich wiederhole mich: der AFC gehört nicht dem Barthel, soll er langsam mal wo anderes Most holen ...

Ich glaube, Du unterschätzt maßlos, wie schwierig es ist, Sponsoren in der Regionalliga aufzutreiben. Oberliga brauchen wir gar nicht reden. Handelt sich bis auf die ostdeutschen Großklubs eh meist eher um Mäzene denn Sponsoren.

Große Unternehmen sind sowieso kein Thema und auch kleine "sponsern" liebe die beiden Großen und bekommen dafür entsprechende VIP-Behandlung. Ich halte es ohne eigenes, modernes Stadion für völlig illusorisch in Hamburg einen Etat mit einem Sponsorenpool aufzustellen in der jetzigen Situation.

Auch die kommende Lizenz wird zum entscheidenden Teil von der Großzügigkeit eines positiv Fußball- und AFC-Verrückten wie Barthel abhängen. Schließen wir also in unser tägliches Nachtgebet ein, dass uns a) die Mannschaft und b) der Präsident ein weiteres Jahr Regionalliga schenken.

Ansonsten geb ich Dir recht, nicht meckern, sondern aktiv werden, so Guerrilla-Marketing-mäßig  8)
Auf ein Neues, hilft ja nichts

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #9 am: 07. November 2008, 21:07:23 »
Mit Verlaub, wir können hier doch nicht einerseits professionellere Öffentlichkeitsarbeit vom Verein fordern und uns andererseits über die Größe der Ankündigungsplakate aufregen. Sowas hat vielleicht in den 1950ern Leute ins Stadion gelockt.
If you open your mind too much your brain will fall out.

*

isegrim93

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #10 am: 07. November 2008, 21:13:49 »
Achso,
Plakate bringen keinen mehr ins Stadion - warum kleben dann die anderen für EVENTS wie doof?
Und was den Präsi angeht - wo sind denn seine Gelder in der AFC-Bilanz? Ich würde sie gerne mal sehen - oder arbeitet die halbe Mannschaft vielleicht in seinem Armaturen-Bude (wie ander bei Plambeck in NordSTADT bei Zwietracht), wie damals der Trainer als Lagerleiter? Mach mal Butter bei die Fische und nicht nur SchönWetter für den Präsi, ich weiß auch dass wir nicht mal mit nem eigenen AFC-TV-Sender die Kampfbahn vollkriegen würden ...
Apropos: beten tue ich niemals, das ist was für Weicheier, die auf höhere Gnade hoffen, soy atheista!

p.s.: Kommt ein Atheist in die Hölle - guckt er ganz schön blöd aus der Wäsche!

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #11 am: 07. November 2008, 21:22:10 »
Ich habe trotzdem den Eindruck, dass hier manche die Bedeutung von Viertligafussball für "große" Medien überschätzen. Selbst wenn irgendeine Presseabteilung des AFC z. B. der MoPo jeden zweiten Tag einen Artikel zuschicken würde, würden die das nur bringen, wenn sie gerade sonst nichts haben. Buddhastatuen am Trainingsgelände des FC Bayern sind im Zweifel einfach interessanter für die.
Exakt. Die Meldungen gehen schon raus. (Sonst würden sie nicht regelmäßig in der Bild stehen.) Die Mopo will's eben nicht abdrucken. Kann ja mal jeder einen Leserbrief hinschreiben und sich beschweren.

Zitat von: penang
Auch die kommende Lizenz wird zum entscheidenden Teil von der Großzügigkeit eines positiv Fußball- und AFC-Verrückten wie Barthel abhängen. Schließen wir also in unser tägliches Nachtgebet ein, dass uns a) die Mannschaft und b) der Präsident ein weiteres Jahr Regionalliga schenken.
So sieht's aus.
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

penang

  • *****
  • 1533
Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #12 am: 07. November 2008, 21:26:15 »
Ich antworte mal besser in "Lizenz", denn da gehört das Thema ja hin.
Auf ein Neues, hilft ja nichts

Re: Artikel in der Mopo über Jürgen Tunjic vom 7.11.2008
« Antwort #13 am: 07. November 2008, 22:02:35 »
Achso,
Plakate bringen keinen mehr ins Stadion - warum kleben dann die anderen für EVENTS wie doof?


a) weil man auf Plakaten Werbung unterbringen kann, für die mn Geld kriegt
b) weil deren professionelle Marketingspinner auch keine besseren Ideen haben, aber trotzdem irgendwie ihr Gehalt rechtfertigen müssen
If you open your mind too much your brain will fall out.