Die Polizei dein Freund und Helfer.....

  • 453 Antworten
  • 109762 Aufrufe
*

Rolex

  • *****
  • 1908
Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« am: 19. November 2008, 11:37:23 »
Mal wieder was von Team Green:

Zitat
Offener Brief an das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern, Bereitschaftspolizei Mecklenburg-Vorpommern!

Kritik am unverhältnismäßigen und überharten Einsatz der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) Schwerin nach dem Spiel FC Hansa Rostock II – Hallescher FC am 15.11.08

Am Samstag dem 15. November reisten rund 150 Fußballfans des Halleschen FC mit dem Zug nach Rostock um der Regionalligapartie Hansa Rostock II – Hallescher FC beizuwohnen. Auf der 5,5h Fahrt blieb es ruhig und auch im Stadion sowie dessen Umfeld kam es aus unserer Sicht zu keinen Vorfällen. Bedauerlicherweise kam es während des Rücktransports mit 2 Bussen zum Bahnhof einen Zwischenfall, als ein Unbelehrbarer einen Feuerwerkskörper in einem Bus zündete und dieser kurzzeitig evakuiert wurde. Doch auch dort beruhigte sich die Lage recht schnell und die HFC-Fans stiegen wieder in den Bus, wobei dort schon die schwarz gekleideten Beamten der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit durch ihre Aggressivität & Brutalität gegenüber den Fans auffielen. Fans wurden mit Faustschlägen traktiert, damit neben der schon vorher anwesenden Landespolizei nun auch die BFE Platz im vollen Bus hatte. Man erkundigte sich während der Fahrt nach den Namen der Beamten, doch wusste man eigentlich schon vorher, dass man auf totale Ignoranz stößt. Trotz allem verlief der restliche Rücktransport zum Bahnhof ruhig.
Im Hauptbahnhof versorgten sich einige Fans in einem 24h-Shop für die 5,5h Rückreise mit Getränken und kleineren Snacks. Dies geschah unter den Augen der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern sowie der Bundespolizei und verlief somit ohne Zwischenfälle. Einige Minuten später stürmte die Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit das Bahnhofsgebäude. In einer sehr aggressiven Art und Weise stieß und zerrte man nicht nur die sich dort aufhaltenden Fans sondern auch "normale" Passanten, die sich zufällig dort aufhielten, vom 24h-Shop weg. Dass die Beamten nicht ihrer Hauptaufgabe, der "Beweissicherung und der Festnahme von Straftätern.", nachkamen, sondern mit gezielten Faust- und Schlagstockschlägen gegen Oberkörper und vor allem Kopf die Menschenmasse wie Vieh vor sich hertrieben, führte zu einer Massenpanik. Flüchtende Fans und Passanten, rannten die Treppe hinunter in das Gebäudeinnere. Wer nicht schnell genug wegkam, oder einfach nur total verwirrt die ganze Szenerie beobachtete, wurde brutal die Treppe hinunter gestoßen, geprügelt oder getreten. Eine Begründung des Einsatzes gab es von Niemandem, man wurde stattdessen angebrüllt und obwohl man schon in Bewegung war und sich vor möglichen Verletzungen schützte, bekamen diejenigen in den letzten Reihen andauernd Schläge mit dem Einsatzstock ab. Die Situation eskalierte vollends, als die ca. 150 Zugfahrer und unzählige Passanten die Treppe zum Gleis regelrecht hochgeprügelt wurden. Um das Prozedere zu beschleunigen, setzten die Beamten der BFE ein aggressives Reizgas ein, welches die Massenpanik verschärfte. Die Leute stolperten teilweise blind die Treppe hinauf; wieder kamen Einige zu Fall. Es gab sogar einen kurzzeitig Bewusstlosen auf der Treppe. Dass hier mehrere Menschenleben auf dem Spiel standen, sollte man sich ganz genau vor Augen führen! Kurze Zeit später befanden sich alle im Zug. Von mehr als 40 Verletzten, viele davon von Schlägen und Reizgas gezeichnet, wurde gesprochen. Dass das alles noch nicht reichte, zeigten die Beamten der BFE bei Abfahrt des Zuges: Hämisches Grinsen und Winken musste man sich nach dieser Hetzjagd als Fan gefallen lassen.
Wir fragen uns bei solchen Szenen ob es sich dort um Polizeibeamte oder Hooligans in Polizeiuniform handelte, wenn solche Leute scheinbar noch Spaß an ihrem gewalttätigen Handeln finden und die verletzten Fußballfans auslachen! Die begleitende Bundespolizei teilte kurz nach der Abfahrt mit, dass in Waren (Müritz) mehrere Sanitäter zur ärztlichen Versorgung bereitstehen und der Zug außerplanmäßig einen 10-minütigen Stop einlegen wird. Aus Gesprächen mit den Beamten im Zug konnte man erfahren, dass auch diese den Einsatz als vollkommen unnötig erachteten. Besonders auffällig bei dieser Räumungsaktion war das Erscheinungsbild der BFE. Sie trugen weder Schutzhelm, noch anderweitige Schutzpanzer. Man hatte das Gefühl, dass die Beamten ganz genau wussten, dass sie nicht zur Verantwortung gezogen werden. Auf ihren schwarzen Overalls waren keinerlei Identifikationszeichen zu erkennen. Im Nachhinein ist also für keinen der 40 Verletzten Fans eine Anzeige wegen (schwerer) Körperverletzung im Amt möglich.

Der beschriebene Einsatz war mehr als willkürliche Polizeigewalt. Wild gewordene Beamte, die auf alles und jeden einprügelten, als gäbe es kein geltendes Recht für diese Herrschaften. Wir verurteilen die Vorkommnisse (Feuerwerkskörper) während der Busfahrt auf das Schärfste, jedoch steht der Einsatz der BFE in keiner Relation zu den Vorfällen. Wir möchten Sie daher bitten, diese Vorfälle lückenlos aufzuklären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Und zwar so, wie Sie es auch mit gewalttätigen Fußballfans tun! Ihre Aufklärung ist auch wichtig, um in den Fanszenen den, durch diese Einsätze hervorgerufenen Hass auf Polizeibeamte, nicht weiter zu schüren. Unter solchen Umständen werden immer weniger Fans die eingesetzten Beamten respektieren und ihnen vertrauen! Zeigen Sie dass wie beim Fußball auch bei der Polizei kein Platz für Gewalttäter ist!

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!


Mit freundlichen Grüßen

Fanprojektbeirat der Fanclubs des Halleschen Fußballclub
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #1 am: 19. November 2008, 11:45:20 »
Mit Fanschals vermummte Fußballfanatiker räuchern unschuldige mitreisende Staatsdiener aus ...

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #2 am: 19. November 2008, 12:50:11 »
Das ist widerlich.

Manchmal würde ich gewissen 'Gesetzeshütern' echt gerne mal mit vollem Karacho in die kleinen Nüsschen treten.

*

@_tec

  • ****
  • 554
  • oi oi oi oi oioi oi oioi...
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #3 am: 21. November 2008, 14:34:12 »
Das wäre nur bei gut gedeckter Fluchtmöglichkeit zu empfehlen... ;D

aber so gehtz --> http://www.heise.de/tp/blogs/6/119085
Ich fordere Stadionverbote für senile DFB-Greise, Werbefachleute und dümmliche Pressefuzzies, die sich nicht zu schade sind, mit uns Millionen zu scheffeln, aber gleichzeitig den Sport wie eine Hure ficken. Basta!

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #4 am: 22. November 2008, 17:44:37 »
Dafür sind sie so nett, und verlinken auf dieses Forum. ;D

presseportal.de/polizeipresse
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

Karsten

  • *****
  • 3661
  • Meckerecke
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #5 am: 22. November 2008, 17:50:55 »

Das sollte dann doch die Zahlen für die Seitenaufrufe in unserem Forum in die Höhe treiben... ;)
Schweigen und Aussitzen sind auch keine Lösungen! Altona 93 ist Fußball!

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #6 am: 22. November 2008, 19:42:10 »

Das sollte dann doch die Zahlen für die Seitenaufrufe in unserem Forum in die Höhe treiben... ;)
Wohl eher nicht. 8)
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

Rolex

  • *****
  • 1908
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #7 am: 03. Dezember 2008, 11:45:57 »
Mal sehen ob aus dieser Anzeige was raus kommt.
Erst wenn die letzte Choreographie inszeniert wurde,
erst wenn das letzte bengalische Feuer erloschen ist und
der letzte Fan das Stadion verlassen hat,
dann werdet ihr merken, dass man Stimmung nicht kaufen kann!

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2008, 10:14:17 »
Mal sehen ob aus dieser Anzeige was raus kommt.

die mogeln sich (wie immer) raus.was ich natürlich gut finde, das sich leute versuchen gegen polizeiwillkür zu wehren  ;)

*

TNT78

  • ****
  • 332
  • AFC Sympathisant
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #9 am: 10. Dezember 2008, 14:39:36 »
Dafür sind sie so nett, und verlinken auf dieses Forum. ;D

presseportal.de/polizeipresse

lach...

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #10 am: 11. Dezember 2008, 20:14:27 »
http://www.youtube.com/watch?v=QYGYe2Lektk

Noch Fragen? Wie wärs mit einer kollektiven Anzeige gegen den Prügel-Bullen? Ich wär dabei.

*

Stulle

  • ****
  • 467
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #11 am: 12. Dezember 2008, 08:11:57 »
Ich will ja nicht kleinkariert sein, aber welche Straftat hat er denn an uns begangen, für die Du ihn anzeigen willst?

*

TeQuieroAFC

  • ***
  • 174
  • AFC-Süchtiger
Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #12 am: 12. Dezember 2008, 10:17:53 »
Auch wenn die Polizei uns eigentlich beschützen soll so kann sie sich auch nicht alles gefallen lassen. Und dieses Video ist nun wirklich nicht dramatisch. Die respektlosigkeit gegen die Polizei kotzt mich eh an. Und das sind auch nur Menschen und wenn denen jeden Tag nur Hass entgegengebracht wird muss man sich nicht wundern, wenns da mal nen Moment gibt, wo einige auch ausrasten.
Die meisten, davon bin ich überzeugt, wollen doch tatsächlicht Ordnung schaffen und Probleme verhindern und dass die dann noch immer angepöbelt werden finde ich ein Unding der heutigen Gesellschaft....
Altona hat die liebsten Fans der Welt ...

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #13 am: 12. Dezember 2008, 11:29:59 »
Auch wenn die Leute da eventuell "respektlos" waren, darf der Herr ihnen nicht einfach ein paar langen.

« Letzte Änderung: 12. Dezember 2008, 13:21:31 von Altonase »
If you open your mind too much your brain will fall out.

Re: Die Polizei dein Freund und Helfer.....
« Antwort #14 am: 12. Dezember 2008, 13:10:04 »
@ Carl: Er muss keine Straftat "bei uns" begangen haben, damit wir ihn anzeigen können. Du kannst (und musst eigentlich sogar) jede Straftat anzeigen, von der Du erfährst oder die Du siehst. Kollektive Anzeigen - insbesondere gegen Team Green - bewirken oft mehr, als wenn nur der Betroffene selbst agiert.

@ TeQuieroAFC: Doch, die Polizei muss sich "alles" gefallen lassen, das ihr legal entgegengebracht wird und gelegentlich sogar Beleidigungen, denn: Sie ist erstens dafür da, gesellschaftliche Konflikte zu regeln und wird zweitens genau dafür bezahlt - wenn auch zu niedrig. Und im Gegensatz zu Dir habe ich die Polizei sehr viel öfter als Aggressor erlebt, als "Autonome", Fußballfans oder sonstiges polizeiliches "Klientel". Das größte Problem ist dabei meines Erachtens, dass Anzeigen von Beamten sehr viel intensiver verfolgt werden, als umgekehrt. So wird aus jedem lauten Widerwort "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" und aus einem einfachen Schubser im Handgemenge "Landfriedensbruch". Wenn hingegen Hamburger Zivilbeamte den Journalisten Oliver Neß - auf Video festgehalten - gezielt angreifen, zu Boden reißen und ihn schwer am Arm verletzen, kommen die Täter (fast) straflos davon. Genau deshalb ist es so wichtig, Schläger wie den Beamten im Video anzuzeigen: Ein Polizist, der ohne eigene Gefahr und ohne jede Aggression der Gegenseite einfach mal zuschlägt, gehört sofort aus dem öffentlichen Dienst entfernt, er hat schlicht den Beruf verfehlt.

Mit einem "Unding der heutigen Gesellschaft" haben wir es übrigens mit Sicherheit nicht zu tun, denn die Akzeptanz der Polizei ist heute deutlich ausgeprägter, als beispielsweise 1968 oder in den 80/90ern mit der Hochzeit der Autonomen und ganz anderen Gewaltorgien um die Stadien.

Davon ab: "Respekt" habe ich vor Leuten, die sich selber respektvoll verhalten und Persönlichkeit haben. Dazu können auch Polizisten zählen, nicht aber Schläger und seien sie noch so uniformiert.

« Letzte Änderung: 12. Dezember 2008, 13:13:18 von zackdielerche »