Stadionpläne und Zukunft der AJK

  • 459 Antworten
  • 135427 Aufrufe
*

Mandarin

  • *****
  • 1225
Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #450 am: 25. Oktober 2018, 18:48:04 »
Ich bin nach wie vor für den Platz der Republik. Gute Erreichbarkeit, gefährliche Gästefans in höheren Ligen können direkt vom Bahnhof in den Gästeblock geleitet werden und der Rathausbalkon für Feierlichkeiten ist direkt gegenüber.
Da würde sogar ich für die Umgestaltung erwärmen 😃

*

Rebell

  • *****
  • 2025
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #451 am: 23. November 2018, 17:35:43 »
Ich packe es mal hier dazu:
Heute hatte ein SPD Politiker auf seiner Facebookseite ein Video veröffentlicht, welches an der Baurstraße gedreht wurde.
Dort erklärt er neben den Fakten, dass der Sportpark schon seit Jahren fertiggestellt sein sollte, dass sich die Eröffnung noch auf unbestimmte Zeit verzögert.
Grund dafür, niemand von den Vernatwortlichen hat es bis jetzt für nötig gehalten, sich über eine Stromversorgung der Anlage zu kümmern.
Es wurde noch nicht mal ein Antrag auf Stromverlegung gestellt!  >:(
Unfassbar sowas.
Möglicherweise gab es auch schon Parteischellte, denn das Video wurde wieder gelöscht...
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #452 am: 24. November 2018, 10:00:15 »
Wahrheit oder nur ein Gag zu schnelleren Fertigstellung der Sportanlage Baurstr.? In jedem Fall werden die Bürger an staatliche und nicht fertigwerdende Bauvorhaben erinnert. 

Warum findet man darüber keine Informationen in Rundfunk und Presse?

Offensichtlich macht es Sinn, künftig eine qualifizierte Fach- und Kontrollbehörde für staatliche, staatlich beteiligte und geförderte Baumaßnahmen zu schaffen. Hierzu gehört dann auch die Umsetzung stadteigenes Bauland künftig nur noch im Rahmen von Erbpacht zu vergeben. Weniger Lobbyismus ist für die Bürger oft mehr!

Zur Erinnerung ein Zitat: Für die neue Sportanlage Baurstraße ist das Bebauungsplanverfahren Bahrenfeld 63 / Groß Flottbek 17 durch den Bezirk Altona durchgeführt und im Juli 2014 beendet worden. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende 2016 abgeschlossen sein.
Alles unter: https://www.hamburg.de/fernstrassen/sportanlage-baurstrasse/

Und so soll die Sportanlage einmal aussehen: https://www.hamburg.de/contentblob/4031372/1db5a4e389f92e2431601503dfb7c2b4/data/15-11-13-sportanlage-baurstrasse-funktionsplan.pdf
« Letzte Änderung: 24. November 2018, 10:06:18 von elch-michel »

Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #453 am: 24. November 2018, 10:21:50 »
Ich packe es mal hier dazu:
Heute hatte ein SPD Politiker auf seiner Facebookseite ein Video veröffentlicht, welches an der Baurstraße gedreht wurde.
Dort erklärt er neben den Fakten, dass der Sportpark schon seit Jahren fertiggestellt sein sollte, dass sich die Eröffnung noch auf unbestimmte Zeit verzögert.
Grund dafür, niemand von den Vernatwortlichen hat es bis jetzt für nötig gehalten, sich über eine Stromversorgung der Anlage zu kümmern.
Es wurde noch nicht mal ein Antrag auf Stromverlegung gestellt!  >:(
Unfassbar sowas.
Möglicherweise gab es auch schon Parteischellte, denn das Video wurde wieder gelöscht...

Momentan kann mensch das Video hier sehen:

=68.ARDhLZRwSVvNUH_A0FLyJwhhqrEHiioKeIuhsdmgXPhZEmFl-y8TCAeM73DWgkPPn9bm6hdVFZhfIpGYD0aTUmlR2GusKO3e6mACRW3DuBOv0uQLdvuDnB3wWfBAX93H_zvs90_RtGxSjwV0qjJKkFkPymyaZQ-aCwBHM1syfoDNO53Pm02XcLx5Wy7_MT3MTHD48pTqtn5xBrjdGCf3HHYoSNXP3buaSlKyptp3kKuVbi-K9GtEDsfg9VFoHh_bV16buhbdou6tM7US4VGZLiIgjPFmL8Bl8gLqmVjL0iSnMZon6wEode6RhpvQzCLA2YIV04d1O7wEFlr59n-2V2-86V0ThoZsG08&__tn__=K-R]https://www.facebook.com/andreas.bernau.5/posts/1873388289397183?__xts__[0]=68.ARDhLZRwSVvNUH_A0FLyJwhhqrEHiioKeIuhsdmgXPhZEmFl-y8TCAeM73DWgkPPn9bm6hdVFZhfIpGYD0aTUmlR2GusKO3e6mACRW3DuBOv0uQLdvuDnB3wWfBAX93H_zvs90_RtGxSjwV0qjJKkFkPymyaZQ-aCwBHM1syfoDNO53Pm02XcLx5Wy7_MT3MTHD48pTqtn5xBrjdGCf3HHYoSNXP3buaSlKyptp3kKuVbi-K9GtEDsfg9VFoHh_bV16buhbdou6tM7US4VGZLiIgjPFmL8Bl8gLqmVjL0iSnMZon6wEode6RhpvQzCLA2YIV04d1O7wEFlr59n-2V2-86V0ThoZsG08&__tn__=K-R

Würde auch nicht verstehen, warum es dafür "Parteischelte" hätte geben können.
*if the kids are united, they will never be divided*


*

Rebell

  • *****
  • 2025
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #455 am: 24. November 2018, 13:11:46 »
Würde auch nicht verstehen, warum es dafür "Parteischelte" hätte geben können.

War halt merkwürdig, dass das Video kurz nach dem hochladen wieder gelöscht wurde und für mehrere Stunden nicht erreichbar war.
Eine mögliche Parteischellte hätte ich mir vorstellen können, da hier ja aufgezeigt wird, dass die BV uns klar verarscht hat.
Der Trenknerweg wurde geschlossen mit der Aussage, dass die Baurstraße ja im November definitiv fertig ist.
Die Deerns können dort also nicht mehr trainieren und spielen.
Unsere Zwote bekommt für ihr Training in der Bezirksliga nicht mehr als den halben OKW und dies wird sich jetzt wohl auch so schnell nicht mehr ändern.
Man wird seid Jahren immer wieder zeitlich vertröstet und dies mit ausdrücklichen Versprechen.
Was ist mit unseren ganzen Jugendmanschaften?...
Hier wurde vom Bezirk Altona massiver Schaden verursacht, der noch nicht mal überblickt werden kann.
Welche Politiker wollen denn, dass diese Fehler öffentlich von Parteikollegen angeprangert werden?
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #456 am: 24. November 2018, 13:20:26 »
Würde auch nicht verstehen, warum es dafür "Parteischelte" hätte geben können.

War halt merkwürdig, dass das Video kurz nach dem hochladen wieder gelöscht wurde und für mehrere Stunden nicht erreichbar war.
Eine mögliche Parteischellte hätte ich mir vorstellen können, da hier ja aufgezeigt wird, dass die BV uns klar verarscht hat.
Der Trenknerweg wurde geschlossen mit der Aussage, dass die Baurstraße ja im November definitiv fertig ist.
Die Deerns können dort also nicht mehr trainieren und spielen.
Unsere Zwote bekommt für ihr Training in der Bezirksliga nicht mehr als den halben OKW und dies wird sich jetzt wohl auch so schnell nicht mehr ändern.
Man wird seid Jahren immer wieder zeitlich vertröstet und dies mit ausdrücklichen Versprechen.
Was ist mit unseren ganzen Jugendmanschaften?...
Hier wurde vom Bezirk Altona massiver Schaden verursacht, der noch nicht mal überblickt werden kann.
Welche Politiker wollen denn, dass diese Fehler öffentlich von Parteikollegen angeprangert werden?

Ohne, dass ich da jetzt komplett Bescheid weiß, wer für was verantwortlich ist, scheint das der wesentliche Unterscheid zwischen Bezirkspolitik und Bezirksverwaltung zu sein. Letztere ist ja für die Planung und Durchführung der Maßnahme verantwortlich - und in den meisten Ebenen nicht poltisch besetzt. Insofern kann das meiner Meinung nach ein Bezirkspolitiker/die Bezirksversammlung schon öffentlich anprangern ohne sich dabei selbst ins Knie zu schießen. Welche Parteikolleg_innen werden denn öffentlich angeprangert? Dass die Situation so ist, ist großer Mist! Das Video empfinde ich allerdings eher als hilfreich, um nun eine mögliche Lösung zu beschleunigen.
*if the kids are united, they will never be divided*

*

Rebell

  • *****
  • 2025
  • Zeckenhügel!
    • Aletona - Ales aus Altona!
Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #457 am: 24. November 2018, 13:29:34 »
Ich habe ja nicht geschrieben, dass Parteikollegen öffentlich angeprangert wurden, sondern dass diese Fehler öffentlich angeprangert wurden.
Die Fäden zieht man dann nur indirekt zu den Verantwortlichen.
Klar hoffe ich auch, dass das Video etwas bringt.
Vielleicht sollte sich auch mal xtra3 damit beschäftigen oder die Baurstraße wird zum BER.
"Was glauben Sie was hier los wäre, wenn die Leute wissen würden was hier los ist?!" - Volker Pispers

*

gorska

  • ****
  • 444
Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #458 am: 24. November 2018, 13:51:02 »
https://www.hfv.de/artikel/vereinsdialog-bei-altona-93/

Bitte den ersten Absatz beachten.
Es werden also verschiedene Optionen für den Standort eines neuen Stadions geprüft!
Also geht es wieder alles von vorne los??
Ich bin gespannt auf die JHV am Donnerstag

Re: Stadionpläne und Zukunft der AJK
« Antwort #459 am: 27. November 2018, 10:48:35 »
Es tut sich was am Sportpark Baurstr.!

Ich bin nun wirklich kein Freund für politische Einflussnahme, wenn es um den Sport und besonders um Fußball geht. Aber mal ehrlich, was wäre wohl passiert, wenn Andreas Bernau (54), SPD-Sportexperte im Bezirk Altona nicht den Mut gehabt hätte, auf die Missstände an der Baurstr. hinzuweisen!

Bild Hamburg berichtet heute auf der Seite 10 (Zitat): Vorläufige Lösung gefunden Im Sportpark Bahrenfeld gehen bald die Lichter an

Alles unter: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/hamburg-im-sportpark-bahrenfeld-gehen-bald-die-lichter-an-58659280.bild.html