Clubkneipe

  • 270 Antworten
  • 78833 Aufrufe
*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #255 am: 01. September 2017, 09:02:35 »
Zum Spiel gegen Huddersfield öffnet das Clubheim, begleitet mit fetten Beats vom Rockstar, zum "Spät-Frühschoppen" ab 14 Uhr. Wie immer mit lecker JEVER Fassbier, original Thüringer Bratwurst, Currywurst und Stefan's Veggy Köstlichkeiten.

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #256 am: 23. Oktober 2017, 07:53:01 »
Das Clubheim bleibt bis Freitag wegen Umbauarbeiten geschlossen.

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #257 am: 26. November 2017, 10:48:24 »
Grühnkohl Veggy-und Vollversion „smile“-Emoticon:) gegen Spende für die Soli Ticket Kasse, heute zum Spiel gegen Lüneburg im achtzehn93.
Weitersagen bitte ...

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #258 am: 24. Dezember 2017, 15:00:43 »

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #259 am: 12. Januar 2018, 12:27:39 »
Sagt mal bitte. Ich spiele mit dem Gedanken, Schritt für Schritt auf Mehrwegbecher 0.5 l umzustellen. In Anschaffung und Pflege ( die Becher müssen Maschinen gereinigt werden ) ein ziemlich kostspieliges  Unternehmen, spart aber pro Spieltag wenigstens 2 Säcke Plastikmüll.
Ob mit Pfand oder so, ist mir noch nicht so klar. Der Bierpreis ändert sich aber nicht 😁.
Hat vllt jemand Erfahrung damit ? Jemand Ideen, oder Vorschläge ?
Wie findet ihr die Sache allgemein ?
Allen ein glückliches neues Jahr, 28 Punkte zzm Klassenerhalt und Sommer ab März 😎

*

Altona's Finest

  • ***
  • 100
  • Keep your Hood Hood!
Re: Clubkneipe
« Antwort #260 am: 12. Januar 2018, 15:33:27 »
Tolle Idee.
Wie immer - stets zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird.
Zudem könnte (mit 1-3 coolen Motiven) sogar ein "Sammel-Hype" entstehen.


Kein Fussball den Faschisten!!!

Re: Clubkneipe
« Antwort #261 am: 13. Januar 2018, 00:18:21 »
Wie findet ihr die Sache allgemein ?

In der Regel ist sowas nervig und macht Mehraufwand. Ohne Pfand kannst du bei offener Terasse vergessen, oder du kaufst ständig neue. Mit Pfand ist anstrengender, sowohl für Personal, als auch für Gäste – inkl. gelegentlichem Streit, weil irgendwer rumläuft und vermeintlich besitzerlose Becher einsackt.
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen." - Douglas Adams, Kap.1 "Das Restaurant am Ende des Universums"

*

memme

  • ****
  • 297
    • SYMPATHISANTEN
Re: Clubkneipe
« Antwort #262 am: 13. Januar 2018, 10:22:52 »
mag ja alles sein / aber die vermeidung von plastikmüll schlägt alle nerv-argumente...
AJK - du bist wunderbar!

*

Torben

  • *****
  • 2612
  • UUUAAAAARR
Re: Clubkneipe
« Antwort #263 am: 13. Januar 2018, 12:51:43 »
Ich würde es auch befürworten.
Ein Mehrwegbecher System soll die Leute ja auch dazu animieren ihren Becher wieder aufzufüllen und nicht abzustellen. ;D
93 baut! (bitte warten, bitte warten)

Re: Clubkneipe
« Antwort #264 am: 13. Januar 2018, 13:41:11 »
https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/umwelt-plastik-keramik-tasse-100.html


Zitat
Alles in allem liegen Einwegbecher in der Öko-Gesamtbilanz eigentlich um rund 20 Prozent vor Tassen oder Bechern aus Keramik. ABER: Es kommt eben auf den Gebrauch des Einzelnen an. Je seltener Keramikgeschirr gespült wird, desto günstiger fällt seine Ökobilanz aus – genauer gesagt, ab 5-maliger Verwendung ohne Spülen beginnen Mehrwegbecher umweltverträglicher zu werden.

Zitat
Nur wenn Keramikbecher jahrelang immer wieder genutzt werden – zwischen 500 und 3.000 Mal (so eine Untersuchung von TNO, einer niederländische Organisation für angewandte Wissenschaft), beginnen sich ihre Umweltauswirkungen zu neutralisieren.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Re: Clubkneipe
« Antwort #265 am: 18. Januar 2018, 14:27:51 »
Ich finde die Idee der Mehrwegbecher super! Das Pfand unterstützt den Gedanken des Mehrweg...Biete meine Hilfe auch gerne an, wenn benötigt und möglich. :)

*

Dergl

  • ***
  • 89
Re: Clubkneipe
« Antwort #266 am: 18. Januar 2018, 21:41:35 »
https://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/umwelt-plastik-keramik-tasse-100.html


Zitat
Alles in allem liegen Einwegbecher in der Öko-Gesamtbilanz eigentlich um rund 20 Prozent vor Tassen oder Bechern aus Keramik. ABER: Es kommt eben auf den Gebrauch des Einzelnen an. Je seltener Keramikgeschirr gespült wird, desto günstiger fällt seine Ökobilanz aus – genauer gesagt, ab 5-maliger Verwendung ohne Spülen beginnen Mehrwegbecher umweltverträglicher zu werden.

Zitat
Nur wenn Keramikbecher jahrelang immer wieder genutzt werden – zwischen 500 und 3.000 Mal (so eine Untersuchung von TNO, einer niederländische Organisation für angewandte Wissenschaft), beginnen sich ihre Umweltauswirkungen zu neutralisieren.
Vertraue keiner Studie, die du nicht selbst in Auftrag gegeben hast ;)

Dazu spricht für ein Mehrweg-Pfandsystem der ganz schlichte Aspekt der Bewußtseinsbildung, der nach wie vor nötig ist. Es gibt nichts gutes, außer ...

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #267 am: 29. April 2018, 10:47:42 »
Im Clubheim findet heute ab 14 Uhr die 3."offizielle" Altonaer Dartmeisterschaft statt. Gespielt wird 1893 double in...double out, auf 3 Boards.
Anmeldungen für Gastspieler sind bis 13.45 Uhr möglich.

*

norman

  • ****
  • 703
Re: Clubkneipe
« Antwort #268 am: 01. Oktober 2018, 11:54:32 »
Danz op de Deel
Nach dem Testspiel morgen, rockt DJ Rockstar das Clubheim in den Feiertag.

Re: Clubkneipe
« Antwort #269 am: 30. November 2018, 12:19:38 »
In der aktuellen Ausgabe "HFV-Info"

http://www.hfv.mhd-druck.de/2018-47/mobile/index.html#p=8

steht auf der letzten Seite "Vereinsdialog bei Altona 93": ...."der Verein steht kurz vor einem Umzug von mehreren Plätzen zur Baurstraße. Ebenso wird das Clubheim von der Griegstraße zur Baurstraße verlagert..."

Wann macht das Clubheim an der Griegstraße denn dicht?
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).